Studierende von 'Journalismus und Public Relations (PR)' mit PR-Preis ausgezeichnet

Für ihre mutige Herangehensweise an das Thema Inkontinenz wurden fünf Studierende der FH JOANNEUM Graz bei der Verleihung des BEST PRactice Award XIX mit einem erstmals vergebenen Sonderpreis ausgezeichnet.

Die PR-Kampagne unter dem Motto „Wie läuft’s?“ haben die Studierenden Matthias Alber, Sophie-Kristin Hausberger, Mathias Pascottini, Hubertus J. Schwarz und Katja Winkler im Rahmen eines Praxisprojekts am Studiengang „Journalismus und Public Relations (PR)“ für die Medizinische Kontinenzgesellschaft Österreich entwickelt. Ziel war es, dem Tabuthema Inkontinenz mehr Platz in der gesellschaftlichen Debatte einzuräumen und den Umgang damit lockerer zu gestalten. Rund um die Kontinenztagung 2011 haben die Studierenden dazu unter anderem eine Plakatserie entworfen, eine Pressekonferenz in den WCs des Grazer Kunsthauses organisiert und direkt für die Tagung originelle Toninstallationen für die WC-Anlagen entwickelt. Mit dieser unkonventionellen  Herangehensweise konnten die Studierenden die Jury überzeugen: Bei der Verleihung des vom Public Relations Verband Austria (PRVA) und dem Manstein-Verlag vergebenen BEST PRactice Award am 30. März 2012 konnten die Studierenden den erstmals verliehenen Sonderpreis „Young PRofessionals“ entgegennehmen.

„Originell und sauber umgesetzt“

Die Jury begründete: „Fünf junge, in Ausbildung befindliche Menschen haben sich für einen echten Kunden mit all ihrer Kreativität ins Zeug gelegt und dabei einen frischen PR-Zugang – der auf den Inhalt und die Botschaft fokussiert und nicht auf das Medium – an den Tag gelegt. Das Gesamtprojekt wurde originell und sauber umgesetzt. Dafür verdienen sie den Sonderpreis für Young PRofessionals.“ Mathias Pascottini, einer der Preisträger, resümiert: „Das Projekt war für nahezu alle von uns das erste PR-Projekt in freier Wildbahn. Wir haben sehr viel an Verständnis für das Krankheitsbild der Betroffenen gewonnen.“

Seit 2004 zeichnet der Public Relations Verband Austria (PRVA) in Kooperation mit BESTSELLER und HORIZONT besonders innovative, kreative und hervorragende PR-Leistungen mit dem BEST PRactice Award aus. Der Preis will Projekte vor den Vorhang holen, die zeigen, dass PR mehr ist als Pressearbeit und auf langfristigen strategischen Überlegungen beruht, klar definierte Ziele verfolgt und konkrete Dialoggruppen anspricht.

Die stolzen PreisträgerInnen bei der Verleihung in Wien (Foto: Elisabeth Kessler).

Die stolzen PreisträgerInnen bei der Verleihung in Wien (Foto: Elisabeth Kessler).