Bank- und Versicherungswirtschaft

Bankbetriebslehre

Vorlesung, 1.00 ECTS

 

Lehrinhalte

Die Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit der Struktur und den Prozessen des Bankgeschäfts und behandelt besondere Aspekte der Organisation von Banken:

Die Kerninhalte sollen umfassen:
[1] Aufbauorganisation
[2] Geschäftsmodelle von Banken: Commercial Banking, Investment Banking, Retail Banking, Förderbanken
[3] Finanzkonglomerate
[4] Ablauforganisation (Wertschöpfungskette)
[5] Betriebsprozesse einer Bank: Funktionen des Bankvertriebs, Kundengruppendefinition, Kreditvergabeprozess; Refinanzierung
[6] Margenkalkulation: Poolmethode, Schichtenbilanzmethode, Marktzinsmethode
[7] Bankbetriebliche Risiken
[8] Neue Geschäftsmodelle in Banken / Digitalisierung
[9] Islamic Banking

Lernergebnisse der LV

Nach Absolvierung des Moduls kennen die Studierenden die Funktionen, rechtlichen Rahmenbedingungen, den Aufbau die Organisation von Banken und Versicherungen und verstehen deren Geschäftsmodelle.

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Bücher: Farny, Versicherungsbetriebslehre;
Farny u.a. (Hg.), Handwörterbuch der Versicherung;
Schierenbeck, Hölscher, BankAssurance;
Albrecht, Peter: Zur Risikotransformationstheorie der Versicherung: Grundlagen und ökonomische Konsequenzen;
Schradin, Heinrich: Erfolgsorientiertes Versicherungsmanagement - Betriebswirtschaftliche Steuerungsansätze auf risikotheoretischer Grundlage;
Thommen/Achleitner: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre;
Hartmann-Wendels u.a., Bankbetriebslehre;
Becker, Peppmeier: Bankbetriebslehre;
Grill, W./Perczynski, H.: Wirtschaftslehre des Kreditwesens;
Schierenbeck, H.: Ertragsorientiertes Bankmanagement;
Bacher: Bankmanagement;
Fachzeitschriften:

Art der Vermittlung

VO

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

keine

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

LV-abschließende Prüfung