Bank- und Versicherungswirtschaft

Insolvenzrecht

Vorlesung, 1.00 ECTS

 

Lehrinhalte

Den Studierenden wird eine Einführung in das österreichische Insolvenzrecht gegeben. Es werden der Ablauf eines Insolvenzverfahrens dargestellt sowie die Möglichkeiten einer Sanierung eines Unternehmens in der Krise aufgezeigt. Außerdem wird auf die Besonderheiten eines Privatkonkurses eingegangen.

Lernergebnisse der LV

Der/Die Studierende erhält Grundkenntnisse im österreichischen Insolvenzrecht. Den Studierenden wird ein Problembewusstsein für insolvenzrechtlich relevante Sachverhalte vermittelt, wodurch sie in der Lage sind, sowohl aus Sicht des Gläubigers als auch aus Sicht des Schuldners Lösungen für insolvenzrechtliche Probleme bzw. Sachverhalte zu finden

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Benötigt wird ein aktueller Gesetzestext der österreichischen Insolvenzordnung

Optionale Lernbehelfe:

LexisNexis, Orac-Rechtsskripten, Insolvenzrecht, 9. Auflage (2015); Feil, Praxiskommentar Insolvenzordnung, 8. Auflage (2014); Schneider, Privatinsolvenz, 2. Auflage (2014); Muhri/Werschitz, Linde Praktikerskripten, Insolvenzrecht (2010)

Art der Vermittlung

VO

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Grundkenntnisse in Zivilrecht sowie Unternehmens- und Gesellschaftsrecht sind von Vorteil

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

E-Learning und schriftliche Endklausur