Baumanagement und Ingenieurbau

Revitalisierung

Vorlesung, 2.00 ECTS

 

Lehrinhalte

Vermittlung der Methodik zur Neu- bzw. Umnutzung von Altbauten. Anhand konkreter Bestandsobjekte sollen konstruktive Maßnahmen zu deren technisch-wirtschaftlich erfolgreichen Weiternutzung erarbeitet werden. Interaktives Lernen im Zuge einer zu bearbeitenden Projektarbeit. Die Studierenden werden bei der Durchführung der Projektarbeit von Fachgebiets-BetreuerInnen unterstützend begleitet.

Lernergebnisse der LV

Die Absolventin/der Absolvent besitzt die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten, selbständig technisch-konstruktiv bestehende wie historische Bauobjekte unter Anwendung der dazu relevanten Grundlagen zu konzipieren und ausführungsreif zu planen.

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Belz, Gösele, Jenisch, Pohl, Reichert: Mauerwerksatlas; Schneider, Sahner, Rast : Mauerwerksbau aktuell;
Frick, Knöll: Baukonstruktionslehre Teil 1 und 2;
Riccabona: Baukonstruktionslehre;
Lohmeyer: Praktische Bauphysik;
IFB (Institut für Bauforschung): Bauen im Bestand - Schäden, Maßnahmen und Bauteilekatalog für die Altbauerneuerung; Ahnert, Krause: Typische Baukonstruktionen 1860-1960, Band 1-3 aktuelle Fachzeitschriften und technische Önormen

Art der Vermittlung

ILV

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Fachspezifische Ausbildung (Bachelorabschluss)

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

immanente Beurteilung im Übungsteil