Biomedizinische Analytik

Berufspraktikum 3

Berufspraktikum, 11.00 ECTS

 

Lehrinhalte

Vertiefung des praktischen Kompetenzerwerbs als Vorbereitung für die Bachelorarbeit 1 bei forschungsrelevanten Fragestellungen

Lernergebnisse der LV

Das erworbene theoretische Basiswissen im Laboralltag sowie im wissenschaftlichen Arbeiten ermöglicht es den Studierenden, eine praktische, wissenschaftliche Fragestellung eigenverantwortlich zu bearbeiten. Sie sind in der Lage, ihr Fachwissen sowie ihre praktischen Fertigkeiten zu verknüpfen und wissenschaftlich zu arbeiten. Die Studierenden sind in der Lage eine wissenschaftliche Problemstellung eigenverantwortlich zu lösen. Sie kennen die Abläufe im Forschungslabor und sind in der Lage, Methoden, Techniken und Ergebnisse schriftlich in einem Laborprotokoll zu dokumentieren.

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Literatur, Fachzeitschriften, Papers, welche mittelbar und unmittelbar im Zusammenhang mit der Arbeit stehen und in den Standortbibliotheken der Praktikumsstellen verfügbar sind. Bei entsprechender Aufgabenstellung sind die Studierenden angehalten in den Universitätsbibliotheken und der FHJ Bibliothek Recherchen druchzuführen. Die breit angelegten Fachgebiete erlauben keine Litgeraturangaben, da in Medizin und Naturwissenschaft neben der Standardliteratur für theoretsiche Einführungen vorwiegend anhand von Journalen und mit Papers gearbeitet wird.

Sohr, Bonse (Hrsg) (2005): Schlüsselkompetenzen für Gesundheitsberufe
Stratmeyer (2002): Das patientenorientierte Krankenhaus
Pfaff et al. (2003): Gesundheitsversorgung und Disease Mangement
Hauke (Hrsg) (1994): Das Krankenhaus zwischen Anspruch und Wirklichkeit
Salfeld et al. (2009): Modernes Krankenhausmanageme
Fachzeitschriften

Art der Vermittlung

Praktikum

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Berufspraxis 1 und 2

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Begleitende Leistungsfeststellung