Biomedizinische Analytik

Berufspraktikum 5 (Wahlpflicht)

Berufspraktikum, 6.00 ECTS

 

Lehrinhalte

Vertiefung praktischer Kenntnisse und Fertigkeiten in den Fachbereichen Zellkultur, Reproduktionsmedizin, Tranfusionsmedizin, und anderen Spezialgebieten der biomedizinischen Analytik; Multiprofessionelle Bereiche in Wissenschaft, Industrie und Veterinärmedizin (wahlweise und nach individuellem Schwerpunkt),

Lernergebnisse der LV

Die Studierenden sind in der Lage eine wissenschaftliche Problemstellung eigenverantwortlich zu lösen. Sie kennen die Abläufe im Forschungslabor und sind in der Lage, Methoden, Techniken und Ergebnisse schriftlich in einem Laborprotokoll zu dokumentieren. Fachlich methodische und sozial-kommunikative Themen aus dem Berufspraktikum werden bearbeitet. Praktikumsdokumentation je Praktikumsblock in Form eines Portfolios wird nach Studiengangsstandard verfasst.

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Literatur, Fachzeitschriften, Papers, welche mittelbar und unmittelbar im Zusammenhang mit der Arbeit stehen und in den Standortbibliotheken der Praktikumsstellen verfügbar sind. Bei entsprechender Aufgabenstellung sind die Studierenden angehalten in den Universitätsbibliotheken und der FHJ Bibliothek Recherchen druchzuführen. Die breit angelegten Fachgebiete erlauben keine Litgeraturangaben, da in Medizin und Naturwissenschaft neben der Standardliteratur für theoretsiche Einführungen vorwiegend anhand von Journalen und mit Papers gearbeitet wird.

Sohr, Bonse (Hrsg) (2005): Schlüsselkompetenzen für Gesundheitsberufe
Stratmeyer (2002): Das patientenorientierte Krankenhaus
Pfaff et al. (2003): Gesundheitsversorgung und Disease Mangement
Hauke (Hrsg) (1994): Das Krankenhaus zwischen Anspruch und Wirklichkeit
Salfeld et al. (2009): Modernes Krankenhausmanageme
Fachzeitschriften

Art der Vermittlung

BP

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Berufspraktika, Analyseverfahren, wissenschaftliches Arbeiten

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Begleitende Leistungsfeststellung