Biomedizinische Analytik

Immunologie

Vorlesung, 4.50 ECTS

 

Lehrinhalte

Komponenten des Immunsystems (Charakterisierung, Aufbau und Funktion der lymphatischen Organe, der Zellsysteme und Faktoren der Immunabwehr); Prinzipien der Erkennung; Mechanismen der angeborenen und spezifischen Immunität; Entwicklung der immunkompetenten Zellen und Immuntoleranz; Pathogenese, klinische Besonderheiten, Labordiagnostik und therapeutische Ansätze von immunmediierten klinischen Phänomenen wie Allergien, Autoimmunität, Immundefizienz, Transplantation, Tumoren, Prinzipien der Immunisierung, Herstellung monoklonaler Antikörper

Lernergebnisse der LV

Studierende erwerben das immunologische Basiswissen, welches die Grundlage für die Anwendungsgebiete der immunologischen Labormethoden für die jeweiligen medizinischen und bioanalytischen Fragestellungen darstellen. Sie können gängige immunologische Arbeitsmethoden nach Vorgabe selbständig und eigenverantwortlich durchführen und die Untersuchungsresultate fachgerecht interpretieren sowie die technische Validität (Qualitäts- und Plausibilitätskontrollen) beurteilen. Sie können die Untersuchungsresultate verschiedener Laborfachbereiche verknüpfen. Sie sind in der Lage forschungsrelevante Arbeitsschritte auszuführen und zu protokollieren. Sie können ihr bereits erworbenes analytisches Handeln verbessern und ihre eigene Laborkompetenz reflektieren.

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Murphy, Travers, Walport (Springer Spectrum): Janeway Immunologie (2014); Rink, Kruse, Haase (Springer Spectrum): Immunologie für Einsteiger (2015); Kaufmann (Springer): Basiswissen Immunologie (2013); Luttmann (2008): Der Experimentator - Immunologie Abbas / Lichtmann (2000): Cellular and Molecular Immunology Fachzeitschriften

Art der Vermittlung

VO

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Medizinische Grundlagenfächer

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

LV - abschließende Prüfung