Biomedizinische Analytik

Anatomie

Vorlesung, 3.00 ECTS

 

Lehrinhalte

Einführung, Orientierung, Herz, Blutgefäße, Lymphatisches System; Verdauungsapparat; Atmungssystem; Urogenitalsystem; Hormondrüsen; Nervensystem; Sinnesorgane

Lernergebnisse der LV

Die Studierenden kennen die morphologischen und funktionellen Zusammenhänge des gesunden Körpers. Sie sind mit der medizinischen Terminologie vertraut und haben grundlegende Kenntnisse über Entwicklung und Aufbau des menschlichen Organismus. Sie kennen die Grundlagen der Physiologie und können die Funktion von Organsystemen und deren Zusammenspiel erklären. Sie kennen die Standards der Hygiene, der Infektionsverhütung und Epidemiologie, prophylaktische Maßnahmen und können diese im relevanten beruflichen Umfeld umsetzen.
Sie können aktuelle Entwicklungen verfolgen und diese im jeweiligen Fachbereich integrieren. Diese Kenntnisse bilden die Voraussetzung für den Wissenserwerb in den einzelnen Fachgebieten der biomedizinischen Analytik.

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Feneis (2005): Bildlexikon der Anatomie
Golenhofen (2006): Basislehrbuch Physiologie
Werlberger (2012): Hygiene Theorie und Praxis
Daschner et al. (2006): Praktische Krankenhaushygiene und Umweltschutz
Fachzeitschriften

Art der Vermittlung

Vorlesung

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Keine

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

LV-abschließende Prüfung