Biomedizinische Analytik

Molekularbiologische Analyseverfahren 2

Integrierte Lehrveranstaltung, 2.00 ECTS

 

Lehrinhalte

Präanalytik, Isolierung und qualitative und quantitative Analyse von Nukleinsäuren, Durchführung von relevanten Methoden der Molekularbiologie und Genetik inkl. gentechnologischer Verfahren an pro- und eukaryotischen Zellsystemen, deren Analyse, Interpretation, Qualitätskontrolle und Bioinformatische Analyse insbesondere In Bezug zu Forschungsfragestellungen.
Planung, Primerdesign und experimentelle Durchführung für Fragestellungen zur rekombinanten DNA (Klonierung mit Restriktionsverdau und Ligation; Klonierung mit Seamless Cloning). Planung, Primerdesign und experimentelle Durchführung für Fragestellungen der Expressionsanalyse auf mRNA Ebene eukaryotischer Zellen.

Lernergebnisse der LV

Die Studierendenkennen die Prinzipien von froschungsrelevanten Methoden der Molekularbiologie und können über den Einsatz der entsprechenden Werkzeuge für eine Fragestellung diskutieren. Sie kennen die Grundlagen des Primerdesign in molekularbiologischen Forschungsfragen. Sie können Nukleinsäuren aufreinigen und mögliche Gefahren der Präanalytik identifizieren. Sie können molekularbiologische, zytogenetische bzw. gentechnologische Methoden auf Basis einer Grundvorschrift auf eine experimentelle Fragestellung umlegen und selbstständig durchführen und auswerten.

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

  • Alberts, B., Johnson, A., Lewis, J., Morgan, D., Raff, M., Roberts, K., et al. (2017). Molekularbiologie der Zelle. 6th ed. Wiley-VCH.
  • Buckingham, L. (2019). Molecular diagnostics: fundamentals, methods and clinical applications. 3rd ed. Philadelphia: F.A. Davis.
  • Mülhardt, C. (2013). Der Experimentator: Molekularbiologie / Genomics. 7th ed. Springer Spektrum.
  • Reinard, T. (2018). Molekularbiologische Methoden 2.0,. 2nd ed. Stuttgart: Verlag Eugen Ulmer.
  • Strachan, T., and Read, A. P. (2015). Human Molecular Genetics. 5th ed. Garland Science/Taylor & Francis Group.
  • Thiemann, F. (2015). Molekulare Diagnostik: Grundlagen der Molekularbiologie, Genetik und Analytik. 2nd ed. Wiley-VCH.
  • Warford, A., and Presneau, N. (2019). Molecular Diagnostics: Fundamentals of Biomedical Science. Oxford University Press.
  • Zlatanova, J. S. (2016). Molecular Biology: Structure and Dynamics of Genomes and Proteomes. Taylor & Francis.
  • Bücher, Fachzeitschriften und Internetseiten entsprechend dem aktuellen Wissenstand im Fachgebiet.

Auswahl Fachzeitschriftenartikel:
  • Bustin, S. A., Benes, V., Garson, J. A., Hellemans, J., Huggett, J., Kubista, M., et al. (2009). The MIQE guidelines: Minimum information for publication of quantitative real-time PCR experiments. Clin. Chem. 55, 611–622.
  • Bustin, S. A., and Nolan, T. (2004). Pitfalls of quantitative real- time reverse-transcription polymerase chain reaction. J. Biomol. Tech. 15, 155–166.
  • Gibson, D. G., Young, L., Chuang, R., Venter, J. C., Iii, C. A. H., and Smith, H. O. (2009). Enzymatic assembly of DNA molecules up to several hundred kilobases. Nat. Methods 6, 343–345.
  • Kibbe, W. A. (2007). OligoCalc: An online oligonucleotide properties calculator. Nucleic Acids Res. 35, 43–46.
  • Livak, K. J., and Schmittgen, T. D. (2001). Analysis of relative gene expression data using real-time quantitative PCR and the 2(-Delta Delta C(T)) Method. Methods 25, 402–408.
  • Nolan, T., Hands, R. E., and Bustin, S. A. (2006). Quantification of mRNA using real-time RT-PCR. Nat. Protoc. 1, 1559–1582.
  • Schmittgen, T. D., and Livak, K. J. (2008). Analyzing real-time PCR data by the comparative C(T) method. Nat. Protoc. 3, 1101–1108.

Art der Vermittlung

ILV

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Medizinische Grundlagen und Molekularbiologie

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Immanente Beurteilung