Biomedizinische Analytik

Molekularbiologische Analyseverfahren 1

Integrierte Lehrveranstaltung, 2.50 ECTS

 

Lehrinhalte

Präanalytik, Isolierung und Konzentrationsbestimmung von Nukleinsäuren, Durchführung PCR-basierter (Polymerase-Ketten Reaktion) Analysemethoden und deren Anwendung in der biomedizinischen Diagnostik, Durchführung diagnostischer DNA-Hybridisierungstechniken, Fachspezifische Sicherheitsmaßnahmen, Qualitätssicherung, Dokumentation, Validierung und Interpretation der Ergebnisse

Lernergebnisse der LV

Die Studierenden verfügen über fundierte praktische Kenntnisse in der Anwendung von molekularbiologischen Methoden in der medizinischen Diagnostik. Sie können molekularbiologische Analyseprozesse für unterschiedliche Probenmaterialien und Untersuchungsanforderungen durchführen und die Analyseergebnisse interpretieren. Die Maßnahmen zu Qualitätssicherung und Sicherheitsmaßnahmen in einem molekularbiologischen Labor sind den Studierenden bekannt.

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Thiemann et al. (2015): Molekulare Diagnostik
Reinard (2010): Molekularbiologische Methoden
Mülhardt (2013): Der Experimentator: Molekularbiologie / Genomics
Bücher, Fachzeitschriften und Internetseiten entsprechend dem aktuellen Wissenstand im Fachgebiet.
Fachzeitschriften

Art der Vermittlung

ILV

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Molekularbiologie

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Immanente Beurteilung