Ruslana aus Kroatien und Antonija aus der Ukraine studieren an der FH JOANNEUM
© FH JOANNEUM / Miriam Weiß

Antonija aus Kroatien und Ruslana aus der Ukraine studieren an der FH JOANNEUM

Ingerid Nordahl Dommersnes,

Seit September 2019 sind Ruslana und Antonija nun im Masterstudiengang „Business in Emerging Markets“. Das erste Semester ist beinahe vorbei und die beiden Studentinnen möchten ihr Wissen und ihre Erfahrungen an jene Bewerberinnen und Bewerber weitergeben, die im akademischen Jahr 2019/2020 an der FH JOANNEUM studieren wollen.

Antonija ist Absolventin der Polytechnic University of Medimurje in Kroatien, wo sie sich auf Wirtschaft und Tourismus spezialisierte. Die Ukrainerin Ruslana studierte Wirtschaft und Englisch in Warschau, Polen. Bereits während ihres Bachelorstudiums sammelte sie Auslandserfahrungen und entschloss sich, auch ihren Master in einem anderen europäischen Land zu absolvieren. Beide Studierende wollten sich in ihrem Masterstudium auf Wirtschaft spezialisieren, daher war die Bewerbung für „Business in Emerging Markets“ der nächste logische Schritt.

Die Entscheidung an der FH JOANNEUM zu studieren.

Nicht nur das interessante Studienangebot hat Antonija und Ruslana dazu bewogen sich an der FH JOANNEUM zu bewerben. Im Vorfeld sahen sie sich einige Wirtschaftsuniversitäten an, waren dann aber von den Lehrveranstaltungen und Forschungsmöglichkeiten, der Infrastruktur und dem guten Ruf der FH JOANNEUM überzeugt. „Trotz unserer hohen Erwartungen an die Fachhochschule, wurden wir nicht enttäuscht. Wir sind begeistert von den hilfsbereiten und flexiblen Lehrenden und den Lerngruppen, die uns im Studiengang unterstützen“, meinen Antonija und Ruslana.

Der Bewerbungsprozess

Antonija und Ruslana mussten zunächst einen Lebenslauf, ein Motivationsschreiben sowie ihr Bachelorzeugnis, ihr Maturazeugnis und einen Nachweis über ihre Englischkenntnisse einreichen. Unterstützung im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhielten sie über die Webseite der FH JOANNEUM. „Besonders hilfreich erwiesen sich auch die Tipps und Tricks des Teams der Studienberatung“, erzählt Ruslana.

Der Reihungstest: erste Schritte an der FH JOANNEUM

Nachdem Antonija und Ruslana darüber verständigt wurden, dass sie die formalen Zugangsvoraussetzungen erfüllen, begannen sie sich auf den schriftlichen Reihungstest und das persönliche Gespräch vorzubereiten. Trotz der guten Vorbereitung fanden die beiden den Reihungstest herausfordernd und „empfehlen zukünftigen Studierenden sich gut darauf vorzubereiten.“ Auf den Test folgte ein persönliches Gespräch mit der Aufnahmekommission des Studiengangs.

Der Studienbeginn von „Business in Emerging Markets“

Angekommen im Dezember 2019: Ruslana und Antonija studieren bereits drei Monate hier und erzählen, „dass kein Tag an der FH JOANNEUM dem anderen gleicht“. Das abwechslungsreiche Masterstudium „Business in Emerging Markets“ ist berufsermöglichend organisiert und so bleibt den beiden ein vorlesungsfreier Tag pro Woche.

Studieren in der Steiermark

Die beiden Studentinnen sind mittlerweile gut in Graz angekommen und glücklich, dass sie sich für ein Studium in der Steiermark entschieden haben. „Wenn es der Studienalltag zulässt, reisen wir gerne durch Österreich und haben so schon Hallstatt, Wien und die Firma Zotter besucht“, erzählen sie.

Tipps und Tricks für Bewerberinnen und Bewerber

Wir haben Antonija und Ruslana gefragt, welche Tipps sie internationalen Bewerberinnen und Bewerbern geben können:

  1. Behalte Fristen und Deadlines im Auge.
  2. Erledige den Papierkram / das Organisatorische rechtzeitig.
  3. Lerne Deutsch – zumindest die Grundkenntnisse.

Ruslana konnte zu Beginn kein Wort Deutsch sprechen. Umso größer war ihre Erleichterung, als sie an der FH JOANNEUM an einem Orientierungsprogramm und einem Deutsch-Intensivkurs für internationale Studierende teilnehmen durfte.

Wir danken den beiden Studierenden für ihre Zeit und Ratschläge und wünschen ihnen alles Gute für ihr Studium!

Ein Interview von Ingerid Nordahl Dommersnes.

© FH JOANNEUM / Miriam Weiß
Tipp:

Bitte beachten Sie die Bewerbungsfrist für Studierende aus Nicht-EU-/EWR-Ländern für englischsprachige Masterstudiengänge an der FH JOANNEUM: 22. Jänner 2020.
Studierende aus Russland, Bosnien und Herzegowina, Serbien, der Ukraine, Albanien und der Türkei können den notwendigen Nachweis über ein abgeschlossenes Bachelorstudium bis 30. Juni 2020 nachreichen. Alle anderen Dokumente müssen bis zum 22. Jänner 2020 eingereicht werden.

Tipp:

Mehr Informationen über internationale Regelstudierende finden Sie hier.