„System Test Engineering“: Alle Infos zum neuen Masterlehrgang 3
Am neuen Masterlehrgang „System Test Engineering“ werden komplexe Systeme getestet. (© FH JOANNEUM / Thum / Kovacs)

„System Test Engineering“: Alle Infos zum neuen Masterlehrgang

Niklas Sieger,

Am neuen Masterlehrgang „System Test Engineering“ werden die nötigen Kompetenzen zum Testen von komplexen Systemen vermittelt – mit exzellenten Berufsaussichten für Absolventinnen und Absolventen.

Autonomes Fahren, Smart City, 5G – das sind nur einige der Themen, die Digitalisierung und Industrie 4.0 in den kommenden Jahren beschäftigen werden. Entsprechend groß ist die Zunahme an komplexen Systemen, die vor ihrem Markteintritt getestet werden müssen – und entsprechend hoch ist der Bedarf an Systemtestingenieurinnen und -ingenieuren in zahlreichen Industriezweigen. Der neue Masterlehrgang „System Test Engineering“ bildet gefragte Expertinnen und Experten aus.

Was Sie über den neuen Masterlehrgang wissen müssen

1. Was kann man sich unter dem Berufsbild Systemtestingenieurin beziehungsweise Systemtestingenieur vorstellen?
Die Absolventinnen und Absolventen können komplexe Systeme – bestehend aus Mechanik, Elektronik und Software – analysieren, verifizieren und validieren. Sie verstehen das notwendige Test-Equipment und können damit automatisierte Messaufbauten entwerfen und deren Messungen dokumentieren sowie interpretieren. Zu ihren Aufgaben zählen auch die Erstellung von Testplänen, die Entwicklung und Codierung von Prüfprogrammen sowie die Unterstützung von Kundinnen und Kunden.

2. Was sind die inhaltlichen Schwerpunkte des Lehrgangs?
Absolventinnen und Absolventen besitzen umfassende Kenntnisse in den Kompetenzfeldern Angewandte Mathematik, Softwareentwicklung und Testautomatisierung, Elektronik und Messtechnik, Anforderungs- und Qualitätsmanagement, Kommunikation und Projektmanagement sowie wissenschaftliches Arbeiten. Das Qualifikationsprofil wird durch die wählbaren Module Semiconductor Testing und System Testing für die jeweiligen Branchen spezialisiert.

3. Wie ist der Lehrgang organisiert?
Der Lehrgang ist berufsermöglichend organisiert. Die Lehrveranstaltungen finden vom ersten bis zum dritten Semester von Mittwoch bis Freitag oder von Donnerstag bis Samstag statt. Im vierten Semester gibt es drei geblockte Lehrveranstaltungen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können neben dem Lehrgangsbesuch einer Teilzeitbeschäftigung in einem facheinschlägigen Industrieunternehmen nachgehen.

4. Was sind die Aufnahmevoraussetzungen?
Zur Teilnahme am Lehrgang braucht man - ein abgeschlossenes MINT-Studium (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) im Umfang von 180 ECTS - einen Nachweis der Unterrichtssprache Englisch in Wort und Schrift auf Niveaustufe B2 - eine facheinschlägige Hochschulausbildung von zumindest 20 ECTS in den Bereichen Elektronik und Informatik oder eine fachspezifische Berufserfahrung von mindestens einem Jahr.

5. Bis wann kann man sich anmelden?
Der Lehrgang startet im Herbst 2019. Bewerbungen sind bis zum 27. Mai 2019 möglich. Danach muss ein Aufnahmeverfahren absolviert werden. Insgesamt stehen 16 Studienplätze zur Verfügung.

Der Masterlehrgang „System Test Engineering“ ist eine Kooperation der FH JOANNEUM mit dem Mikroelektronik-Cluster Silicon Alps sowie den acht Industrieunternehmen Advantest Corporation, AKKA Technologies, ams AG, AT&S, AVL List, Infineon Technologies, Magna International sowie NXP Semiconductors, welche die Studienplätze des Lehrgangs zur Gänze finanzieren. Die inhaltliche Entwicklung des Lehrgangs erfolgte durch Christian Vogel, Leiter des Instituts Electronic Engineering der FH JOANNEUM, sowie die Industrieunternehmen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Presseaussendung.