Von der Schule an die Fachhochschule: FUNtech Holidays 2019
(© FH JOANNEUM / Isabella Gore)

Von der Schule an die Fachhochschule: FUNtech Holidays 2019

Sophie Kappel,

Wenn sich die Gänge der FH JOANNEUM auch in der ersten Ferienwoche mit Leben füllen und die Zweierreihe ihr Revival findet, dann ist wieder Zeit für die FUNtech Holidays.

Insgesamt 50 Kinder zwischen fünf und 14 Jahren besuchten in der ersten Ferienwoche die FUNtech Holidays 2019 an der FH JOANNEUM. Mehr als die Hälfte von ihnen sind Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Studierenden der Hochschule. 2019 wurden erstmals auch Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter benachbarter Unternehmen der FH JOANNEUM zur interaktiven und praxisnahen Woche eingeladen. Neun Betreuerinnen und Betreuer – viele von ihnen waren bereits als Kind selbst Teilnehmerinnen und Teilnehmer der FUNtech Holidays 2019 – begleiteten die drei Gruppen Minis, Medis und Maxis. Die Kinderferienwoche fand heuer bereits zum 13. Mal statt und soll den Kindern einen Einblick in das Arbeiten und Forschen an der FH JOANNEUM geben. Gleichzeitig kommen natürlich auch Spiel und Spaß nicht zu kurz.

Vom „Superheld Mehlwurm“ bis zum „Geschmackszirkus“

So wurde 2019 der „Superheld Mehlwurm“ von den Kindern entdeckt, der „Geschmackszirkus“ am Health Perception Lab besucht, elektronische Würfel gelötet und Roboter selbst programmiert. Unter dem Motto „Zero Waste – Kein Müll, gutes Gefühl“ wurden auch die Themen Plastikvermeidung, Ressourcenschonung, richtige Mülltrennung und Nachhaltigkeit in verschiedenen Workshops spielerisch erarbeitet.

Selbstgemachte Zahnpasta im Glas? Wohlriechendes Bienenwachstuch statt Plastikfolie? Für unsere Jungforscherinnen und Jungforscher stellen sich diese Fragen nicht mehr, sie haben während der Woche Geschick bewiesen und konnten einige fertige Werkstücke mit nach Hause nehmen.

„Wie ein alter Opi“

So fühlten sich unsere jüngsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die den Altersanzug des Instituts eHealth ausprobieren durften. Mit einer Brille, verschiedenen Gewichten an Armen und Beinen konnte man sich spielerisch in das Leben von älteren Menschen einfühlen. Beim Thema „Kindersicherheit und Unfallprävention“ düsten die Kids der FUNtech Holidays 2019 mit verschiedenen Schutzausrüstungen durch die Gänge. Abgerundet wurde die Woche durch Besuche beim Schloss Eggenberg, mit Waldspielen, bei einer Kinderbackstube, in der steirischen Landesbibliothek und beim Freilichtmuseum Stübing.

An dieser Stelle möchten wir noch einen großen Dank aussprechen: an Sophie Kappel und Michael Payer für die Koordination und Abwicklung der FUNtech Holidays 2019. Danke auch an alle Workshopleiterinnen und Workshopleiter, die mit großem Engagement die FUNtech-Holidays-Kids begeistert haben, sowie die ÖH JOANNEUM und den Betriebsrat der FH JOANNEUM für die finanzielle Unterstützung der FUNtech Holidays 2019. Vielen Dank ebenso an das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, welches das Projekt FUNtech Holidays fördert.