Diätologie

Einführung in wissenschaftliches Arbeiten & angewandte Methodik

Integrierte Lehrveranstaltung, 2.00 ECTS

 

Lehrinhalte

In dieser Lehrveranstaltung werden die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens, wie es im Berufsalltag von Diätologen und Diätologinnen erforderlich ist, erarbeitet. In Themenblöcken werden die Studierenden in die Literaturrecherche, in die wissenschaftlich-kritische Denkweise, aber auch in die grobe Qualitätsbewertung wissenschaftlicher Text(-sorten) eingeführt. Zusätzlich werden korrekte Zitierweise und Formulierung von Forschungsfragen besprochen. Zu jedem Themenblock werden extensiv Übungsaufgaben eingesetzt, die der Erlernung bzw. Vertiefung der Inhalte dienen. In der LV EWI besteht eine enge Verknüpfung mit der LV „Ernährungstherapie und Diätetik 1“ sowie mit der LV „Angeleitetes Berufspraktikum“ – es werden die erworbenen Fähigkeiten im Rahmen der Fallbeispiele bzw anhand realer Beratungsfälle eingesetzt.

Lernergebnisse der LV

Die Studierenden
- Gewinnen einen Einblick in die Bedeutung wissenschaftlichen Arbeitens im Allgemeinen und in ihrem Berufsfeld im Speziellen im Sinne des evidenzbasierten Arbeitens
- Verstehen die grundlegenden Kriterien und Charakteristika wissenschaftlichen Denkens und Arbeitens
- Kennen die für ihr Berufsfeld grundlegenden Publikationsformen und deren Unterschiede
- Können Forschungsfragen formulieren
- Können zielgerichtet Recherchebegriffe daraus ableiten
- Beherrschen Grundlagen der Literaturrecherche, inkl. ausgewählter Fach-Datenbanken
- Können Quellen einordnen, deren Qualität grob bewerten
- Können Quellen richtig zitieren und Verstehen die Notwendigkeit des belegenden Arbeitens
- Lernen die Grundformen empirischer Forschung kennen und unterscheiden (qualitative und quantitative Methoden der Datenerhebung; Hierarchie der Evidenz)
- Verknüpfen Forschungsfrage, Literaturrecherche & Bewertung in einem konkreten Beispiel zu einem Bericht

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

- Ritschl, V., Weigl, R. & Stamm, T. (2016). Wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben. Verstehen, Anwenden, Nutzen für die Praxis. Berlin, Heidelberg: Springer.
- Heesen, B. (2014). Wissenschaftliches Arbeiten. Methodenwissen für das Bachelor-, Master- und Promotionsstudium. (3.Auflage), Berlin: Springer.
- Haas, S., Breyer, E., Knaller, C. & Weigl, M. (2013). Evidenzrecherche in der Gesundheitsförderung (Wissen 10 Teil 1 Handbuch). Wien: GÖG/FGÖ.
- Voss, R. (2016). Wissenschaftliches Arbeiten ...leicht verständlich! (4. Auflage), Konstanz, München: UTB.
- Brezina, H. & Grillenberger, A. (2008). Schritt für Schritt zur wissenschaftlichen Arbeit in Gesundheitsberufen. Wien: Facultas.
- Kleibel, V. & Mayer, H. (2011). Literaturrecherche für Gesundheitsberufe. Wien: Facultas.
- Ebster, C. & Stalzer, L. (2. Auflage, 2003). Wissenschaftliches Arbeiten für Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler. Wien: UTB

Art der Vermittlung

- Präsenzveranstaltung
- Selbstudium

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

„nicht zutreffend“

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

- Mitarbeit (Durchführung der Übungen während der Präsenzveranstaltung): 10%
- Diätologischer Prozess der LV „ETPDIÄ“ Fallbeispiel 1, Bibliographie, Belege: 20%
- Seminararbeit: Spezialfrage aus der LV „ETPDIÄ“ oder „ABP“: 60%
- Journal Club - Diskussion und Kritische Bewertung wissenschaftlicher Texte: 10%