Elektronik und Computer Engineering

Digitale Systeme

Integrierte Lehrveranstaltung, 5.00 ECTS

 

Beschreibung

- Einführung in die digitale Schaltungstechnik - Entwurf kombinatorischer Schaltungen - Kombinatorische Grundschaltungen - Speicherelemente (Flip-Flops) - Sequentielle Grundschaltungen - Endliche Automaten (Finite State-Machines) - I/O-Standards - Programmierbare Logik und Hardware-Beschreibungssprachen - Logikfamilien - CPLD, FPGA - Timing-Analysen In den Laborübungen werden die theoretischen Zusammenhänge anhand von praktischen Übungen verdeutlicht.

Zielsetzung

Die AbsolventInnen - können elektronische Digitalschaltungen entwerfen, aufbauen und in Betrieb nehmen, - haben ein grundlegendes Verständnis von programmierbarer Logik und Hardwarebeschreibungsprachen.

Literatur

Bücher: - Tietze, Schenk: Halbleiterschaltungstechnik - Horowitz, Hill: The Art of Electronics - Fricke: Digitaltechnik - Borucki: Digitaltechnik Fachzeitschriften: -

Lernmethode

Integrierte Lehrveranstaltung, Übungsanteil 40%

Bewertung

Immanenter Prüfungscharakter