Elektronik und Computer Engineering

Energie- und Wechselstromtechnik

Integrierte Lehrveranstaltung, 7.00 ECTS

 

Beschreibung

- stationäres Strömungsfeld - elektrostatisches Feld - magnetostisches Feld - Induktionsgesetz - Kenngrößen für zeitlich veränderliche Ströme und Spannungen - sinusförmige Ströme und Spannungen - Wechselstromnetzwerke - Drehstromnetze - Messung von Wechselgrößen (Effektivwert etc.) - Leistungsmessung - Meßschaltungen (Meßbrücke) - Kapazität, Induktivität - Funktionsweise von Zeigerinstrumenten - Oszilloskop In den Übungen werden Beispiele gelöst, zum Teil mit Computerunterstützung. In den Laborübungen werden die theoretischen Zusammenhänge anhand von praktischen Übungen verdeutlicht.

Zielsetzung

Die AbsolventInnen - können lineare Wechselstromnetze berechnen, - haben ein grundsätzliches Verständnis über elektrische und magnetische Felder - können für einfache Geometrien Berechnungen für stationäre Strömungsfelder, elektrostatische und magnetostatische Felder durchführen, - kennen die Grundlagen der elektrischen Energietechnik, - können grundlegende messtechnische Aufgabenstellungen durchführen, auswerten und protokollieren.

Literatur

Bücher: - Müller, Harriehausen, Schwarzenau: Moeller Grundlagen der Elektrotechnik - Büttner: Grundlagen der Elektrotechnik 1 - Büttner: Grundlagen der Elektrotechnik 2 - Weißgerber: Elektrotechnik für Ingenieure 1 - Weißgerber: Elektrotechnik für Ingenieure 2 - Mühl: Einführung in die elektrische Messtechnik Fachzeitschriften: -

Lernmethode

Integrierte Lehrveranstaltung, Übungsanteil 33%

Bewertung

Immanenter Prüfungscharakter