Engineering and Production Management

Product Requirements Engineering

Integrierte Lehrveranstaltung, 2.00 ECTS

 

Lehrinhalte

• Kenntnisse über Definitionen und Aktivitäten im Requirements Engineering und Management
• Methoden zur Erfassung, Analyse und Spezifikation von kundenspezifischen Anforderungskriterien im Rahmen der Produktentwicklung
• Werkzeuge zur Verknüpfung der Anforderungen/Kriterien unterschiedlicher Entwicklungsbereiche wie mechanische, elektrische und/oder elektronische Systemkomponenten mit softwarespezifischen Elementen
• Methoden des Managements von Daten und Informationen zu definierten Produktanforderungen während des gesamten Entwicklungszyklus
• Grundlagen produktspezifischer Normen, Vorschriften oder Standards welche im Rahmen von Produktentwicklungsprozessen zu berücksichtigen sind
• Methoden zur Dokumentation und Nachverfolgbarkeit der im Produktentwicklungsprozess festgelegten Anforderungskriterien

Lernergebnisse der LV

Nach Absolvierung der Lehrveranstaltung können die Studierenden:

• Methoden des Requirements Engineering und Management erläutern und anhand praktischer Beispiele darstellen
• Querverbindungen zwischen verschiedenen Methoden und Maßnahmen des Requirements Engineering erläutern und daraus Anwendungen im Produktentwicklungsprozess ableiten
• Requirements Engineering Konzepte im Rahmen des Produktentwicklungsprozesses aktiv umsetzen
• Methoden zur Erfassung und Spezifikation von Produkteigenschaften (Funktion, Qualität, Design, Kosten) darstellen und anhand konkreter Aufgabenstellungen anwenden
• Werkzeuge des Requirements Engineering zur Verknüpfung unterschiedlicher Produktstrukturen (Hardware- und Softwareelemente) anwenden um dadurch Produktionskostenoptimierungen und Qualitätssteigerungen im Produktentwicklungsprozess zu ermöglichen

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Bücher:
Lehrveranstaltungsunterlagen; Handouts; M. Eigner, D. Roubanov, R. Zafirov: Modellbasierte virtuelle Produktentwicklung; K. Pohl: Requirements Engineering; P. Hruschka: Business Analysis und Requirements Engineering: Produkte und Prozesse nachhaltig verbessern; C. Ebert: Systematisches Requirements Engineering: Anforderungen ermitteln, dokumentieren, analysieren und verwalten; E. Hull, K. Jackson, J. Dick: Requirements Engineering; I. Chalkiadakis: New Product Development with the use of Quality Function Deployment;
Fachzeitschriften:

Art der Vermittlung

Integrierte Lehrveranstaltung

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Costing in Engineering and Production, Product Analysis and Product Development, Product Lifecycle Mangement

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Schriftliche und/oder mündliche Prüfung / Projektpräsentation