Ergotherapie

Supervision und Reflexion 3 sowie Praktikumsbegleitung

Seminar, 0.50 ECTS

 

Lehrinhalte

Die Studierenden wenden Modelle der Supervision anhand eigener erlebter Situationen aus dem Berufspraktikum in der Gruppe an und werden im Prozess begleitet. Sie lernen sich mit unterschiedlichen Fragestellungen aus dem therapeutischen Alltag auseinander zu setzen und entwickeln so eine Berufsidentität. Sie wenden das Lernportfolio als Instrument der Entwicklungsdarstellung und der Abbildung des Kompetenzerwerbs an.

Lernergebnisse der LV

Die Studierenden können unter Anleitung, nach ärztlicher Verordnung Teile des ergotherapeutischen Prozesses gemäß FH-MTD-AV als Teil des medizinischen Gesamtprozesses an ausgewählten Klienten/innen durchführen.
Ergänzend reflektieren die Studierenden das Berufspraktikum unter Anleitung sowohl schriftlich als auch mündlich im Gruppensetting oder über E-Learning und lernen so, mit als schwierig erlebten Situationen umzugehen.
Mittels eigener Erfahrungen im praktischen Arbeiten werden Handlungsmuster und Befindlichkeiten reflektiert und im Lernportfolio festgehalten. Auf Grund der kontinuierlichen Reflexion kann eine individuelle Kompetenzsteigerung im Denken und Handeln stattfinden, was über das Lernportfolio dokumentiert wird

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Fachbücher, Fachzeitschriften und einschlägige Primärliteratur werden zu Beginn der Lehrveranstaltung von den Lehrenden mitgeteilt bzw. sind im jeweiligen Syllabus enthalten

Art der Vermittlung

SE

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Module 1-26

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Reflexionsberichte als Teil des Lernportfolios, Patientenberichte