Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering

Digital Control Engineering

Integrierte Lehrveranstaltung, 3.00 ECTS

 

Lehrinhalte

Entwurf linearer digitaler und zeitkontinuierlicher Regelungskreise im Zeitbereich. Gütekriterien von Regelungen; Zustandsgrößenrückführung, Beobachter. Die Anwendung wird mit modernen CAE-Tools( Matlab, Simulink) am PC geübt.

Lernergebnisse der LV

Zustandsraumdarstellung, Lösung gewöhnlicher linearer Differentialgleichungen mit konstanten Koeffizienten, Unterschied zwischen modellbasierten und heuristischen Reglern, Zustandsregler und Beobachter. Zeitdiskretisierung und das Shannon-Theorem. Studenten haben von Störgrößenbeobachern und der Methode der Linearisierung im Arbeitspunkt gehört.

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Jan Lunze: Regelungstechnik 1 - Systemtheoretische Grundlagen, Analyse und Entwurf einschleifiger Regelungen. Springer, 2001
Jan Lunze: Regelungstechnik 2 - Mehrgrößensysteme, Digitale Regelung. Springer, 2002
Rolf Isermann: Digitale Regelsysteme, Band I: Grundlagen, Deterministische Regelungen. Springer-Verlag, 1987
Fachzeitschriften:

Art der Vermittlung

3 ECTS Integrierte Lehrveranstaltung: Vorlesung, Rechenübungen am PC und im Labor

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Statistik, Wahrscheinlichkeitsrechnung und messtechnische Grundlagen, Grundlagen der Elektrotechnik; Newton'sche Mechanik; Basiskenntnisse in Matlab & Simulink; Beschreibung kontinuierlicher Systeme mittels Übertragungsfunktionen; Zustandsraumdarstellung; Laplacetransformation; Kenntnis von wichtiger Übertragungsfunktionen und deren Parametern; Reglerentwurf und Stabilitätsbeurteilung kontinuierlicher, linearer Single-Input-Single-Output-Systeme mit Frequenzkennlinienverfahren.

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Schriftliche Prüfung, Seminararbeit