Gesundheits- und Krankenpflege

Ergonomie in der Pflege 1

Integrierte Lehrveranstaltung, 1.00 ECTS

 

Lehrinhalte

Die Studierenden können das eigene und fremde Bewegungsverhalten beobachten und reflektieren und anhand physiologischer und physikalischer Prinzipien mögliche Konsequenzen ableiten. Sie sind in der Lage Positionierungen und Mobilisationstechniken in der Praxis durchzuführen und entsprechende Hilfsmittel anzuwenden. Die Studierenden kennen die einzelnen Konzepte des Kinaesthetics- Lernmodells und beginnt diese in der Praxis umzusetzen. Weiters erlangen sie Strategien zum Ausgleich physikalischer Überbeanspruchung (Stabilisierung, Dehnung, Koordination, etc.) sowie Wissen über Gefährdungen und Risiken am Arbeitsplatz und wie sie in Zusammenarbeit mit Experten (Physiotherapie, ergotherapie) diesbezücglich Maßnahmen und Strategien entwickeln und bewerten können.

Lernergebnisse der LV

Grundkenntisse im Bereich der Mobilisation

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Bücher:
einschlägige im Studienabschnitt verwendete Fachliteratur
Fachzeitschriften: aktuelle Fachliteratur

Art der Vermittlung

ILV: 1 SWS Übung

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Modul 1 und 2

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

LV-immanenter Prüfungscharakter