Gesundheitsinformatik / eHealth

Gesundheitsrecht - Vertiefung

Integrierte Lehrveranstaltung, 2.00 ECTS

 

Lehrinhalte

Rechtliche Grundlagen des Sanitätsrechts und Berufs-gruppen im Gesundheitswesen, sanitäts-polizeiliche Normen, Rechtsbeziehungen Arzt/Krankenanstalt/Patient, Grundlagen des Medizinprodukte- und Arzneimittelrechts

Lernergebnisse der LV

Die Studierenden verstehen den prinzipiellen Aufbau von Gesundheitsbetrieben und -einrichtungen und haben einen Überblick über betriebs- und volkswirtschaftliche Aspekte und deren Relevanz auf das Gesundheitssystem. Sie wissen über die Struktur der Gesundheitsplanung und deren Vergütungs- und Evaluierungssysteme. Sie kennen die begrifflichen Grundlagen des allgemeinen Rechsstystems Österreichs. Sie sind für rechtliche Fragestellungen sensibilisiert. Sie haben einen Überblick über die Struktur und Abläufe im österreichischen Gesundheitssystem und können im Vergleich dazu internationale Gesundheitssysteme mit deren Vor- und Nachteilen grob einschätzen. Die Studierenden verstehen die Grundbegriffe des externen Rechnungswesens und unterschiedlicher Kostenrechnungssysteme im Gesundheitswesen und deren Anwendung in der Praxis. Sie kennen die wichtigsten Investitionsrechenverfahren und können einfache Berechnungen selbständig durchführen.

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Bücher: Thommen/Achleitner: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre;
Haubrock/Schär (Hrsg.): Betriebswirtschaft und Management im
Krankenhaus; Lehrveranstaltungsspezifische Literatur: Unterlagen vom
Bundesministerium für Gesundheit und Frauen
Fachzeitschriften: ÖKZ

Art der Vermittlung

2 ECTS ILV

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Keine

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

VO: LV-abschließende Prüfung; UE: LV-immanenter Prüfungscharakter