Univ.-Prof. Dr.

Karl Stocker

 

Portrait

Karl Stocker, geb. 1956, Dr. phil., Univ.-Prof., Historiker, Kulturwissenschaftler, Ausstellungsregisseur

Akademische Laufbahn
Studium der Geschichte und Volkskunde, seit 1983 Lehrbeauftragter an verschiedenen nationalen und internationalen Universitäten wie z. B. Karl Franzens-Universität Graz und Universität der Künste Berlin, 1988 Habilitation, 1996/97 Vertretungsprofessur für Stadt- und Regionalsoziologie am Fachbereich Stadtplanung/Landschaftsplanung an der Ghk/Universität Kassel, seit 2001 Fachhochschullehrer an der FH JOANNEUM Graz für die Studiengänge „Informationsdesign“ und „Journalismus und Unternehmenskommunikation“, seit 2004 Leiter des Studiengangs „Informationsdesign“, seit 2006 Leiter des Master-Studiengangs „Ausstellungsdesign“.

Ausstellungsregie
Seit 1994 tätig als Ausstellungsregisseur, 1990 Gründung und seit damals Leitung von BISDATO. Ausstellungs- und Museumsregie, zahlreiche Ausstellungsprojekte wie Steirische Landesausstellung "Wallfahrt" (1994), Steirische Landesausstellung "Verkehr" (1999), "Berg der Erinnerungen" für Graz Kulturhauptstadt (2003), "Absolutely free. Der Woodstockeffekt" für das Landesmuseum Joanneum (2009) und "Besucherzentrum Welterbe Regensburg" (2011).

 

Publikationen

1. Monographien

15 The Power Of Design. A Journey through the 11 UNESCO Cities of Design. Wien-New York 2013.
14 Absolutely free. Der Woodstockeffekt, Graz 2009 (mit E. Hauswirth, C. Marek und E. Thümmel).
13 INSIDEOUT. Wien-New York 2003 (mit N. Cusimano und K. Schurl).
12 Der Berg der Erinnerungen. Ausstellungskatalog, Graz 2003 (mit H. Hofgartner und K. Schurl).
11 Museum im alten Zeughaus Bad Radkersburg. Museumsführer, Radkersburg 1999 (mit B. Drescher und B. Vreca).
10 Verkehr. Katalog zur steirischen Landesausstellung 1999 in Knittelfeld, Graz 1999 (mit O. Hwaletz und S. Rollig).
9 Wallfahrt. Wege zur Kraft. Katalog zur steirischen Landesausstellung 1994, Graz 1994 (mit W. Hengstler).
8 Gestohlene Jugend. Die Tagebücher und Aufzeichnungen des Franz Schick 1930 bis 1938, Graz 1991.
7 Leben und Arbeiten im Bezirk Leoben. Hg. Geschichtswerkstatt Leoben, Wien-Köln 1989.
6 Der „Anschluß” 1938. Bericht über die Geschichtswerkstatt Graz, Graz 1988 (mit K. Kaser und T. Sluga).
5 Bäuerliches Leben in der Oststeiermark seit 1848. Band 2: Die verspätete Revolution, Wien-Köln-Graz 1989 (mit K. Kaser).
4 Bäuerliches Leben in der Oststeiermark seit 1848. Band 1: Landwirtschaft von der Selbstversorgung zum Produktivitätszwang. Wien-Köln-Graz 1986 (mit K. Kaser).
3 Bergmann oder Werkssoldat. Eisenerz als Fallbeispiel industrieller Politik. Dokumente und Analysen über die Österreichisch-Alpine Montangesellschaft in der Zwischenkriegszeit, Graz 1984 (mit O. Hwaletz et al.).
2 Fohnsdorf. Aufstieg und Krise einer österreichischen Kohlenbergwerksgemeinde in der Region Aichfeld-Murboden, Graz 1982 (mit E. Hinner et al.).
1 Die Entwicklung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Österreichs im Aichfeld 1889 bis 1907, masch. phil. Diss. Graz 1981.

 

2. Herausgeberschaften

10 Sozio-Design. Relevante Projekte entworfen für die Gesellschaft / Socio Design. Relevant Projects designed for Society, Basel 2017.

9 extract 2. Aspects of Exhibition and Museum Design, Graz 2010.
8 extract 1. Themen und Aspekte des Ausstellungs- und Museumsdesigns, Graz 2009.
7 Historische Wirklichkeitskonstruktion und künstlerische Gestaltung im Museum (= Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 1/2007) (hg. mit Christine Braunersreuther).
6 Sammeln (= Museum zum Quadrat 18), Wien 2005 (hg. mit W. Muchitsch).
5 Design bestimmt das Bewusstsein. Ausstellungen und Museen im Spannungsfeld von Inhalt und Ästhetik (= Museum zum Quadrat 16), Wien 2003 (hg. mit H. Müller).
4 Architekturen (= Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 3/2001) (hg. mit M. Omahna).
3 groß stadt verkehr (= Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 2/200) (hg. mit R. Sieder).
2 Auf den Dächern von Graz – Zwischen Gold, Kupfer und Ton, Klagenfurt 2000 (mit A. Gratze et al.).
1 Clios Rache? Neue Aspekte strukturgeschichtlicher und theoriegeleiteter Geschichtsforschung in Österreich, Wien-Köln-Weimar 1992 (hg. mit K. Kaser).

 

3. Beiträge in Zeitschriften und Sammelbänden


60 Designing Societies – Improving the World through Design?, in: K. Stocker (Hg.), Sozio-Design. Relevante Projekte entworfen für die Gesellschaft / Socio Design. Relevant Projects designed for Society, Basel 2017, S. 11-23.    

59 Graz – On the way to being a Creative City, in: K. R. Kunzmann, T. Yan (Hg.), Creativity, Culture and Urban Development, Bejing (in Druck erscheint in chinesisch 2016)
58 Szenografie eines Heiligtums, in: R. Bohn, H. Wilharm (Hg.), Inszenierung und Effekte. Die Magie der Szenografie, Bielefeld 2013, S. 149-180 (mit E. Thümmel).
57 The Mountain of Memories. The meaning and importance of the use of information design in exhibitions (japanisch), in: Proceedings Symposium „art resource, information and design” (Nagoya 2012), Nagoya 2013, S. 6-14.
56 Das Ping-Pong-Prinzip, in: V. Widrich et al. (Hg.), Inszenierung und neue Medien, Wien-New York 2011, S. 46-51 (m. E. Thümmel).
55 Die Ekstase der Theorie, in: R. Bohn, H. Wilharm (Hg.), Inszenierung und Ereignis. Beiträge zur Theorie und Praxis der Szenografie, Bielefeld 2009, S. 329-349 (mit E. Thümmel).
54 Thesen zur Konstruktion von Geschichte in Ausstellungen, in: H. Stadler, R. Steininger, K. C. Berger (Hg.), Die Kosaken im Ersten und Zweiten Weltkrieg, Innsbruck–Wien-Bozen 2008, S. 207-221.
53 Der Berg der Erinnerungen. Bemerkungen zur Konstruktion von Geschichte in Ausstellungen, in: M. Götz (Hg.), Villa Paragone. Thesen zum Ausstellen, Basel 2008, S. 287-299.
52 Kontext: Informationsdesign, in: W. Weber (Hg.), Kompendium Informationsdesign, Berlin 2007, S. 21 (mit W. Weber).
51 Design für die Mediengesellschaft, in: K. Brunner et al. (Hg.), SteiermarkInnovation, Graz 2006, 22f.
50 Eines Tages wird vielleicht ein deleuzianisches Zeitalter anbrechen ..., in: Rhizom (Hg.), T. T. T. Through the Text(ure), Graz 2005, 78.
49 Sammeln und Archivieren von Erinnerungen: Das „Büro der Erinnerungen“ in Graz. In: Forum Museum – NÖ Museumsjournal 02/2004, 10f.
48 Ob und woran wir uns erinnern wollen, hängt in erster Linie davon ab, woran wir uns erinnern wollen ...“ Kritische Reflexion des Projekts „Berg der Erinnerungen“. In: I. Bauer et al. (Hg.), Kunst. Kommunikation. Macht. 6. Österreichischer Zeitgeschichtetag 2003, Innsbruck et al. 2004, 111-117 (mit E. Thümmel).
47 Berg der Erinnerungen. In: K. Brunner et al. (Hg.), SteiermarkInnovation, Graz 2004, 72-75.
46 Vom Selbstversorger zum Nebenerwerbslandwirt. Das südoststeirische Hügelland. In: E. Bruckmüller, E. Hanisch, R. Sandgruber (Hg.), Geschichte der österreichischen Land- und Forstwirtschaft im 20. Jahrhundert, Bd. 2, Wien 2003, 299-361 (mit K. Kaser und B. Vreca).
45 Der „Berg der Erinnerungen“ als Speicher des kommunikativen Gedächtnisses der Stadt Graz. In: Die Stellwand. Zeitschrift für Museen und Sammlungen 4/2003, 33-38 (mit E. Thümmel).
44 Editorial. In: Österreichische Zeitschrift fu¨r Geschichtswissenschaften 3/2001 (Architekturen, 5-6 (mit M. Omahna).
43 Gegen die Glokalisierung. Ein Plädoyer für Landesausstellungen. In: Die Brücke. Kärnten - Kunst - Kultur, 16/2001, 4-5.
42 Editorial. In: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 2/2000 (groß stadt verkehr), 8 (mit R. Sieder).
41 Einleitung. In: K. Stocker et al., Verkehr. Katalog zur steirischen Landesausstellung 1999 in Knittelfeld, Graz 1999, 7-15 (mit O. Hwaletz).
40 Zur Ausstellung. In: K. Stocker et al., Verkehr. Katalog zur steirischen Landesausstellung 1999 in Knittelfeld, Graz 1999, 1-4 (mit M. Pernthaler).
39 „Historische Wahrheit” in den Köpfen von Jugendlichen. In: G. Diendorfer, G. Jagschitz, O. Rathkolb (Hg.): Zeitgeschichte im Wandel. 3. Österreichische Zeitgeschichtetage 1997, Innsbruck-Wien 1998, 438-441 (mit C. Höllhumer).
38 Nachwort. In: C. Höllhumer, K. Stocker, Sex, das erste Mal, Wien 1998, 198-203 (mit C. Höllhumer).
37 Die gesellschaftliche Krise hat die Jugend erreicht. In: ISOTOPIA. Forum für gesellschaftspolitische Alternativen 9/1997, 13-15 (mit C. Höllhumer).
36 Techno. Die List des Objekts. In: Sterz 75/1997, 30-37 (Nachdruck).
35 Zwischen Widerstand und Anpassung. In: Junge Kirche 1/1997, 3-6 (mit C. Höllhumer).
34 Das Beispiel BISDATO. Büro für historische Recherche. Angewandte Geschichte und Kulturwissenschaft. In: BAKEB-Informationen 4/1995, 24f. (mit C. Höllhumer).
33 Geschichte als gesellschaftliche Dienstleistung. „BISDATO - Büro für historische Recherche” in Graz als Beispiel angewandter Geschichte. In: R. G. Ardelt und C. Gerbel (Hg.): Österreichischer Zeitgeschichtetag 1995. Österreich - 50 Jahre Zweite Republik, Innsbruck- Wien 1997, 533-537 (mit P. Lachnit).
32 „Life is xerox and we are just a copy”. Konzeptuelle Überlegungen zu Jugendkulturen und Postmoderne. In: R. G. Ardelt und C. Gerbel (Hg.): Österreichischer Zeitgeschichtetag 1995. Österreich - 50 Jahre Zweite Republik, Innsbruck-Wien 1997, 446-452.
31 Welche Wirtschaft? Eine Auseinandersetzung mit Roman Sandgrubers „Ökonomie und Politik”. In: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswisenschaften 4/1996, 535-553 (mit P. Berger et al.).
30 „Verliehen” oder „erdienert”? Zur historischen Dimension eines Rituals. In: Kuckuck 2/1995, 62-64.
29 Sozialgeschichte der Jugend. Ein Interview mit Michael Mitterauer. In: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 4/1995 (Jugendkulturen), 557-568.
28 Techno. Die List des Objekts. In: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 4/1995 (Jugendkulturen), 531-554.
27 Editorial. In: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 4/1995 (Jugendkulturen), 487-488.
26 Die verspätete Revolution. Bäuerliches Leben in der Oststeiermark seit 1848. In: M. A. Six (Hg.): Labonca - Lafnitz. Leben an einer der ältesten Grenzen Europas, Güssing 1995, 193-201.
25 „Wir wollten alles ganz anders machen”. Die 68er Bewegung in der österreichischen Provinz. Ein Fallbeispiel. In: R. Sieder et al. (Hg.): Österreich 1945 bis 1995, Wien 1995, 176-185.
24 Der lange Schatten der Historiographie oder: Barocke Aufklärung. Ernst Hanischs „Der lange Schatten des Staates”. Eine Kritik. In: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 1/1995, 85-118 (mit F. X. Eder et al.).
23 Ist die Jugend noch zu retten? In: Jugend-Inside, Oktober 1994, 10-11.
22 Wahre Liebe und Treue in der Postmoderne. In: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 3/1994: Sexualität, 424-432 (mit E. Thümmel).
21 Vorwort zu: Mit Schraubendampfern über den Thannhausener Teich. Die Erinnerungen der G. Stadlhofer, Weiz 1994, 5.
20 Bemerkungen zur historischen Dimension der Verleihung von Auszeichnungen und Ehrenpreisen. In: Österreichbild, hg. J. Baur, Graz 1992, 797-808.
19 Plädoyer für eine strukturgeschichtliche und theoriegeleitete Geschichtsforschung in Österreich. In: K. Kaser und K. Stocker (Hg.): Clios Rache. Neue Aspekte strukturgeschichtlicher und theoriegeleiteter Geschichtsforschung in Österreich, Wien-Köln-Weimar 1992, 9-33 (mit K. Kaser).
18 „Es darf nirgends mehr unnütz gearbeitet werden!” Bemerkungen zur Industrialisierung der bäuerlichen Bevölkerung im 20. Jahrhundert. In: Der industrialisierte Mensch. Kongreßband 28. Deutscher Volkskunde-Kongreß Hagen/Deutschland 17.-11. Oktober 1991, Hagen 1993, 127-136.
17 Frühe Konturen einer politischen Landschaft. Die Gemeindevertretungswahlen von 1861 in der Steiermark. In: Festschrift zum 125-Jahr-Jubiläum des Institutes fu¨r Geschichte der Karl Franzens-Universität in Graz, hg. H. Ebner et al., Graz 1991, 495-516 (mit A. Ableitinger und E. Marko-Stöckl).
16 „Wasser ist zum Waschen da ...” Bemerkungen zum Wandel von Körperhygiene und Sauberkeitsempfinden. In: Bericht über die Wasser-Geschichtswerkstatt der Stadt Graz 1990, hg. von Kultur und Geschichte, Graz 1990, 17-29.
15 Vom „fleißigen” zum „produktiven” Bauern. Zum Wandel von agrarischer Produktionsweise und bäuerlicher Arbeitsmoral. In: K. Herrmann und H. Winkel (Hg.): Vom „fleißigen” zum „produktiven” Bauern. Aspekte zum Wandel der europäischen Landwirtschaft des 19./20. Jahrhunderts, St. Katharinen 1992, 44-53.
14 Vorwort zu: Friedensausbruch. Frauenleben in der Nachkriegszeit. Hg. von W. Schweiger, Weiz 1990, 5-9.
13 „Trotz völliger Lockerung der Mannszucht ...” Soziale Konflikte in der Österreichisch-Alpinen Montangesellschaft 1917 bis 1919. In: H. Konrad et al. (Hg.): Revolutionäres Potential in Europa am Ende des Ersten Weltkrieges. Die Rolle von Strukturen, Konjunkturen und Massenbewegungen (= Böhlaus zeitgeschichtliche Bibliothek 16), Wien-Köln 1991, 111-127.
12 Landwirtschaft zwischen „Rückständigkeit” und „Fortschritt”. Notizen zur Industrialisierung des Agrarbereichs in der NS-Zeit am Beispiel der Oststeiermark. In: Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie 38/1990, Heft 1, 62-86.
11 Einleitung. In: Leben und Arbeiten im Bezirk Leoben. Hg. Geschichtswerkstatt Leoben, Wien-Köln 1989 (mit T. Sluga).
10 Werkstück Geschichte. Geschichtswerkstatt Leoben. Leben und Arbeiten im Bezirk Leoben. In: K. Aufderklamm et al. (Hg.): Bildungsinitiativen. Modelle, Berichte und Analysen (= Schriftenreihe des Verbandes Österreichischer Volkshochschulen 7), Wien-Baden 1989, 197-204 (mit T. Sluga).
9 Der „vergessene” Widerstand - oder: Anstelle einer Rezension. In: Kuckuck. Notizen zur Alltagskultur und Volkskunde 1/1988, 27-29.
8 Geschichtswerkstatt Graz. Der „Anschluß” 1938. In: K. Kaser et al. (Hg.): Der „Anschluß” 1938. Bericht über die Geschichtswerkstatt Graz, Graz 1988, 7-15.
7 Brauchtum und Arbeitsfreude. Bemerkungen zur industriellen Kulturpolitik in der Zweiten Republik. In: Schriftenreihe des Instituts für Geschichte, Darstellungen, Bd. 2, Graz 1988, 251-268.
6 Dokumente und Flugblätter zu den Gemeinderatswahlen in Eisenerz 1928 und 1932. In: O. Hwaletz et al.: Bergmann oder Werkssoldat. Eisenerz als Fallbeispiel industrieller Politik. Dokumente und Analysen über die Österreichisch-Alpine Montangesellschaft in der Zwischenkriegszeit, Graz 1984, 121-146 (mit O. Hwaletz).
5 Arbeiterschaft zwischen Selbstbestimmung und Unternehmerkontrolle - Einige Aspekte über Disziplinierung, Machtverhältnisse und Widerstand in Eisenerz. In: O. Hwaletz et al.: Bergmann oder Werkssoldat. Eisenerz als Fallbeispiel industrieller Politik. Dokumente und Analysen über die Österreichisch-Alpine Montangesellschaft in der Zwischenkriegszeit, Graz 1984, 15-58.
4 Industrielle Ökonomie, Ideologie und Politik in der Zwischenkriegszeit 1925 bis 1937. Das Fallbeispiel Österreichisch-Alpine Montangesellschaft. In: R. Hinteregger et al: (Hg.): Auf dem Weg in die Freiheit. Anstöβe zu einer steirischen Zeitgeschichte, Graz 1984, 217-262 (mit O. Hwaletz und H. Lackner).
3 Bergarbeiterkultur. In: E. Hinner et al.: Fohnsdorf. Aufstieg und Krise einer österreichischen Kohlenbergwerksgemeinde in der Region Aichfeld-Murboden, Graz 1982, 277-341 (mit E. Hinner und H. Lackner).
2 Bergbau und Arbeiterbewegung. In: E. Hinner et al.: Fohnsdorf. Aufstieg und Krise einer österreichischen Kohlenbergwerksgemeinde in der Region Aichfeld-Murboden, Graz 1982, 205-275.
1 Die politische Orientierung Judenburger Vereine um die Jahrhundertwende. In: Berichte desMuseumsvereins Judenburg 15/1982, 3-22.

 

Ausstellungen und Museen

10 „Besucherzentrum Welterbe Regensburg”. 2011. Auftraggeber: Stadt Regensburg. (Mit E. Thümmel, J. Huber, H. Fell und Büro Bertron, Schwarz, Frey)


09 „Absolutely free. Der Woodstockeffekt”. Ausstellung im Landesmuseum Joanneum. 2009. Auftraggeber: Kulturressort Land Steiermark. (Mit E. Thümmel, E. Hauswirth, C. Marek u. a.)


08 „WEIN/4 - Landsleute. Eine Erlebnisausstellung im Museumszentrum Mistelbach über das Weinviertel und seine Menschen. 2007/08. Auftraggeber: Museumszentrum Mistelbach. (Mit A. Kada, G. Kaser u. a.)


07 „Der Berg der Erinnerungen“. Ausstellung im Stollensystem des Grazer Schlossbergs. 2003. Auftraggeber: Graz 2003 - Kulturhauptstadt Europas. (Mit E. Thümmel, H. Hofgartner, K. Schurl u. a.)


06 „Verkehr“. Steirische Landesausstellung 1999 in Knittelfeld. Auftraggeber: Steiermärkische Landesregierung. (Mit O. Hwaletz, S. Rollig, M. Pernthaler u. a.)


05 „Museum im Alten Zeughaus Bad Radkersburg“. 1998. Auftraggeber: Stadtgemeinde Bad Radkersburg. (Mit Studierenden der Universität Kassel, T. Vreca, T. Hamann, E. Thümmel u. a.)


04 „Die Steiermark vor 1000 Jahren”. Ausstellung in Schloß Aichberg 1996. Auftraggeber: Cajetan Grilj, gefördert von Steiermärkische Landesregierung. (Mit G. Kuebel)

03 „4 Sträucher - Die Verzauberung der Natur”. Ausstellung im Stift Pöllau 1995. Auftraggeber: Gemeinde Pöllau. (Mit G. Kuebel)

02 „Wallfahrt – Wege zur Kraft“. Steirische Landesausstellung 1994 in Stift Pöllau. Auftraggeber: Steiermärkische Landesregierung. (Mit W. Hengstler, M. Hoffer und A. Thon)

01 „100 Jahre bäuerlicher Alltag in der Oststeiermark”. Konzeption und wissenschaftliche Betreuung der Wanderausstellung 1985/86. Auftraggeber: Regionalmanagement Oststeiermark. (Mit K. Kaser, Angelika Thon u. a.)