FH-Prof. Dipl.-Designer

Michael Lanz

 

Portrait

       
      

Michael Lanz, Jahrgang 1965, ging nach seinem Studium an der Universität Wuppertal, Fachrichtung Produkt Design, 1991 zur Designabteilung der Siemens AG, München. Dort arbeitete er vorrangig als Industrial Designer in den Bereichen Medizintechnik, Professional Equipment, Mobile Phones sowie im Advanced Design Studio. 1997 wurde die Designabteilung in eine eigenständige GmbH mit Namen designaffairs umgewandelt. Seit 2001 war Lanz dort als Key Account Manager für den Bereich Cordless Products von Siemens tätig und leitete parallel ein Team von 5 Designern. Im Juni 2005 übernahm er die Leitung des Color & Material Design Teams und des Color & Material Labs. In dieser Position verantwortete er die Themen Trend Research sowie die Entwicklung von Farb- und Materialkonzepten bis hin zur Implementierung bei neuen Produktgenerationen.

Seit März 2007 ist Michael Lanz einer der 4 neuen Inhaber und Geschäftsführer der designaffairs GmbH.

 

Während seiner Zeit bei Siemens und designaffairs hat Lanz eine Reihe prestigeträchtiger Auszeichnungen gewonnen, unter anderem den begehrten Designpreis des International Forum Design (iF) in den Kategorien „Top 10“ und „Best of Category“ und dem red dot design award. Einige seiner Arbeiten sind Teil der „Neuen Sammlung“ der Pinakothek der Moderne in München.

 

Lanz war 2007/08 und 2010/11 als Lehrbeauftragter im Fachbereich Technisches Design an der TU Dresden tätig. Er hält regelmäßig Vorträge zum Thema Design, Designprozess und Trends und ist regelmäßig Mitglied der Jury verschiedener international renommierter Designpreise, unter anderen beim iF design award, beim German Design Award sowie beim Staatspreis Design Österreich.

 

Seit Mitte April 2014 ist Lanz Leiter des Instituts, des Transferzentrums sowie des Bachelor- und Master-Studiengangs am Joanneum in Graz.