Industrial Management

Berufspraktikum

Praktikum, 16.00 ECTS

 

Lehrinhalte

Zur Sicherung einer praxisnahen Ausbildung ist ein begleitendes Berufspraktikum in der Dauer eines Studiensemesters (netto: mindestens 12 Wochen bzw. 425 Stunden) vorgesehen. Die Arbeitsverhältnisse sind zwischen Unternehmen und Praktikanten/innen individuell zu vereinbaren, werden endgültig über einen Genehmigungsprozess am Studiengang zugelassen, und dauern üblicherweise zwischen vier und maximal sechs Monaten. Die persönliche Mitarbeit der Studierenden an einem oder einigen wenigen Projekten in einem Unternehmen außerhalb des Studiengangs soll Studierende an Aufgaben heranführen, deren Schwierigkeitsgrad den typischen Tätigkeiten eines(r) ausgebildeten Wirtschaftsingenieurs/-in von Industriewirtschaft entspricht. Dabei sollen technisch-technologische, IT-technische und wirtschaftliche Gesichtspunkte, aber auch soziale/persönliche Aspekte, berücksichtigt werden.

Lernergebnisse der LV

Die Studierenden können
die Fähigkeit zur praktischen Bearbeitung berufsfeldrelevanter Themenstellungen bilden.

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Fachliteratur entsprechend der Themenstellungen des Praxisprojektes.
Fachzeitschriften: siehe oben

Art der Vermittlung

PR

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

ersten zwei Studienjahre

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Absolvierung eines industriewirtschaftlich relevanten Berufspraktikums