Informationsdesign

3D-Modelling

Seminar, 1.00 ECTS

 

Lehrinhalte

Die Studierenden lernen grundlegende Konzepte und den Umgang mit digitaler 3D-Technologie. Einsatzgebiete sind u.A. Visualisierungen, Einzelbilder und Simulationen im grafisch-künstlerischen Designprozess.

Die behandelten Themengebiete umfassen:

  • Modellieren von einfachen und mittelkomplexen Objekten
  • Erstellen von unterschiedlichen Materialien und Oberflächen
  • Layout, Management, Optimierung und Beleuchtung von Szenen
  • Simulation von realistischen Lichtsituationen
  • Rendering von Einzelbildern (Animation werden im Folgesemester behandelt)

Lernergebnisse der LV

Die Studierenden können mit den folgenden Themen umgehen:

  • Modellierung, Import und Anpassung von 3D-Polygonmodellen mittlerer Komplexität
  • Erstellung von realistischen Materialien mit Texturen
  • Erstellung realistischer 3D-Lichtszenarien
  • Anwendung der oberen Punkte, um vollständige 3D-Szenen zusammenzustellen
  • Erzeugen von gerenderten Bildern für diverse Anwendungszwecke

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Art der Vermittlung

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Der Unterricht findet am Computer statt. Ein eigener Rechner ist empfehlenswert; die verwendete Software MAXON CINEMA 4D wird kostenlos zur Verfügung gestellt. Eine Maus mit physisch getrennten Tasten wird dringend empfohlen - Mäuse mit Touch-Oberfläche sind nur begrenzt geeignet.

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien