Department Angewandte Informatik

Informationsmanagement

Im Studium

 

Die Schwerpunkte des Master-Studiums

Software & Multimedia Engineering

Im Master-Studium „Informationsmanagement“ erweitern und vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in der Softwareentwicklung. Sie erstellen interaktive Applikationen mittels Webtechnologien. Anhand eines konkreten, selbst gewählten Projekts bereiten Sie diese Produkte für verschiedene mobile Geräte auf, zum Beispiel Smartphones und Tablets.

Unsere Absolventinnen und Absolventen verstehen die Softwareentwicklung als Ingenieurs-Disziplin und können vielfältige Methoden anwenden. Sie kombinieren funktionale Anforderungen, multimediales Design und die neuesten Erkenntnisse aus dem Usability Engineering und Accessibility. Von der Problemanalyse über das Systemdesign und die Implementierung bis hin zur Qualitätssicherung: Unsere Absolventinnen und Absolventen stellen sich den komplexen Anforderungen an Software- und Multimediasysteme.

Als Absolventin oder Absolvent unseres Studiengangs sind Sie in der Lage, aus einem umfangreichen Repertoire unterschiedlicher Programmiersprachen- und Paradigmen sowie Methoden und Werkzeugen zu wählen, um ideale Lösungen für Problemstellungen anzubieten. Sie werden am Jobmarkt sehr gefragt sein!

Management

Sie bekommen inhaltliche Einblicke in verschiedenste Unternehmens- und Organisationsstrukturen und -strategien und lernen, wie man unterschiedliche Vorgehensmodelle beurteilt. Des Weiteren erhalten Sie einen Einblick in die verschiedensten Aspekte des Personalmanagements und die Grundzüge des Wirtschaftsrechts. Sie erarbeiten Methoden und Werkzeuge des Qualitätsmanagements, bekommen einen Einblick ins Customer-Relationship-Management und lernen das Wesen und die Organisation von Forschungs- und Entwicklungsprojekten kennen.

IT-Architekturen, Prozessframeworks & Security

Sie erstellen und implementieren hochverfügbare und adaptive IT-Systemarchitekturen und innovative Cloud-Systeme. Außerdem konzipieren Sie eine auf Webservices basierende Applikationslogik zur Automatisierung von Workflows korrespondierender ITIL-Prozesse. Sie vertiefen Ihr Wissen im Bereich E-Security und Risikomanagement sowie Security Consulting. Sie sind in der Lage, neueste technologische und soziale Trends und Entwicklungen zu antizipieren und in ihre Tätigkeit einzubeziehen.

Als Absolventin beziehungsweise Absolvent unseres Master-Studiums zeichnen Sie sich durch eine ausgeprägte Umsetzungskompetenz aus, die es ihnen erlaubt, Vorhaben von der Idee bis hin zum fertigen Produkt zu realisieren.

Darauf können Sie sich im Studium spezialisieren

Software- & Multimedia-Engineering

Wir vermitteln Ihnen alle Fertigkeiten, die Sie für die innovative, angewandte und wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Konzeption, Planung, Entwicklung sowie Wartung von Software- und Multimediasystemen benötigen. Dafür generieren Sie theoretisches und praktisches Wissen zu Anforderungsanalysen, Planung, Umsetzung und Steuerung von Softwareentwicklungsprozessen. Sie werden in der Lage sein, Softwarearchitekturen, Paradigmen und Technologien zu bewerten und gegebenenfalls einem Re-Engineering zu unterziehen. Ihre Umsetzungskompetenz wird weiterentwickelt.

IT-Management

Lösungsorientiertes Projektmanagement steht im Fokus dieser Spezialisierung. Sie verwenden State-of-the-Art-Werkzeuge und Prinzipien des Prozessmanagements und setzen sie zur Unterstützung ihrer branchenspezifischen Schnittstellenfunktion funktional um. Sie designen und betreiben heterogene IT-Servicelandschaften in Unternehmensnetzwerken bedarfsgerecht. Wir bringen Ihnen bei, den operativen Betrieb von IT-Systemen zu überwachen und gemäß definierter Kennzahlen Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung unter Einhaltung der vereinbarten Leistungsparameter abzuleiten und umzusetzen. Wir bilden Sie zur Expertin beziehungsweise zum Experten aus, die/der Netzwerkarchitekturen zur Umsetzung von Unternehmenszielen plant und Netzwerkinfrastrukturen implementiert. Des Weiteren erhalten Sie tiefgehende Kenntnisse in der IT-Sicherheit.

Studienzeiten, Selbststudium und Anwesenheit

Studienzeiten

Mit der Organisationsform Vollzeit stehen wir bewusst zu einem anspruchsvollen und qualitativ hochwertigen Studium. Um allerdings auch engagierten Berufstätigen eine Alternative zu einem klassischen berufsbegleitenden Studium zu bieten, haben wir eine berufsermöglichende Organisationsform gewählt.

Als Studierende beziehungsweise Studierender des Master-Studiums „Informationsmanagement" erwarten Sie:

  • Maximal 45 Präsenztage im ersten und zweiten Semester an drei fixen Tagen pro Woche
  • Maximal 20 Präsenztage im dritten Semester an einem fixen Tag pro Woche
  • Maximal 15 Präsenztage im vierten – in Blockform organisierten – Semester von maximal fünf Wochen Dauer
  • Mögliche Anrechnungen für Absolventinnen und Absolventen facheinschlägiger Diplom-Studien
  • Die Möglichkeit, das integrierte Praxisprojekt im Ausmaß von circa 450 Stunden in einem selbst gewählten Unternehmen durchzuführen
  • Die Diplom-Arbeit zu einem selbst gewählten Thema in Kooperation mit Wirtschaftsunternehmen beziehungsweise Einrichtungen oder Organisationen außerhalb der FH JOANNEUM zu verfassen

Es gibt unterschiedliche, attraktive Möglichkeiten für eine finanzielle Unterstützung. Zum Beispiel die neue Bildungskarenz, die auch in zeitlicher Hinsicht flexible Gestaltungen erlaubt. Gerade in der heutigen Zeit ist die Flexibilität Ihres Arbeitgebers möglicherweise ebenfalls vorhanden, wenn es um Bildungskarenz, Teilzeitbeschäftigung oder flexible Arbeitszeiten geht.

Aufwand Selbststudium

Die Lehrveranstaltungen sind mit ECTS-Leistungspunkten versehen, mit denen der Arbeitsaufwand für jede Lehrveranstaltung gemessen wird. In den meisten Hochschulstudien beträgt der Arbeitsaufwand 1.500 Stunden pro Studienjahr, das heißt ein ECTS-Leistungspunkt entspricht im Durchschnitt 25 Stunden Arbeitsaufwand. Angenommen eine Lehrveranstaltung ist mit einem ECTS-Punkt bewertet, konkret verteilt sich das wie folgt: 15 Lehreinheiten Präsenzzeit (11,25 Stunden), circa zehn Stunden Prüfungsvorbereitung, circa drei Stunden Hausübungen. Das ergibt in Summe ungefähr 25 Stunden. So können Sie sich den durchschnittlichen Arbeitsaufwand pro Lehrveranstaltung ausrechnen. Meist wird zu Beginn der Lehrveranstaltung die genaue Aufteilung durch die Vortragenden erläutert.

Anwesenheit

Pro Semester können Sie, je nach Lehrveranstaltung, bis zu 25 Prozent der Einheiten versäumen. Versäumen sie mehr als diese Einheiten, werden Sie mit Nicht Genügend beurteilt und verlieren somit den ersten Prüfungsantritt. Sie gelten als entschuldigt, wenn Sie mit einem ärztlichen Attest nachweisen, dass Sie krank waren. In letzter Konsequenz entscheidet die Studiengangsleitung über die Konsequenzen von Abwesenheiten sowie über Ausnahmen von der Anwesenheitspflicht.