Department Angewandte Informatik

Informationsmanagement

Im Studium

 

Praxisprojekte im Studium

Studierende arbeiten an einem „Integrierten Praxisprojekt“ im Ausmaß von circa 450 Stunden in einem selbstgewählten Unternehmen. Die Praxisprojekte der Studierenden finden im Rahmen von angewandten Forschungs- und Entwicklungs-Projekten statt, die der Studiengang vor dem Hintergrund der eigenen F&E-Schwerpunkte mit Dritten abwickelt.
Sie werden dabei sowohl von den Lehrenden als auch den Unternehmen unterstützt, arbeiten jedoch selbstständig. Sehr oft ergibt sich aus diesem integrierten Praxisprojekt das Thema für die Diplomarbeit und mitunter auch ein attraktives Jobangebot zum Berufseinstieg. Viele unserer Masterstudierenden arbeiten während des Studiums bereits in einer Teilzeitposition für das Unternehmen, wo sie ihr Praxisprojekt durchführen.

Aktuelle Projekte von Studierenden

ITSM Cloud Architecture

Aus gängigen Dokumenten eines Service Level Agreements (SLAs) wurde eine Transformation der bestehenden Datenbasis in eine Cloud-basierende IT Service Management Softwarearchitektur durchgeführt. Die vereinbarten Service Leistungsparameter werden durch eine integrierte Monitoring-Plattform permanent überwacht und auf ihre Validität überprüft. Störungen werden mit den betriebswirtschaftlichen Daten der SLAs kombiniert und für die Service-Technikerin beziehungsweise den Service-Techniker transparent – und nach Priorität gereiht – dargestellt. Dafür wurden für die Datenbasis und die Prozesslogik eigene Module mit SharePoint entwickelt. Die Interfaces wurden an den Windows Service Bus beziehungsweise an den MS Azure Service Bus angebunden und stehen somit ebenfalls als Dienste mit definierter Schnittstelle zur Verfügung. Geeignete Frontends zur intuitiven Bedienung wurden auf Basis von SharePoint-Apps entwickelt.

  • Dauer: ein Semester
  • Semester: drittes Semester
  • Projektleiter & Ansprechpersonen: FH-Prof. DI Dr. techn.Erwin Zinser, DI (FH) Christopher Schwarz

Reactive Programming

Reactive Programming gehört zu den aufstrebenden Design-Ansätzen, um interaktive, fehlertolerante, skalierbare, ereignisgesteuerte Anwendungen zu erstellen. Ziel dieses Projekts ist es, Reactive-Programming-Paradigmen im Kontext der Warenfluss- und Logistikdomäne zu untersuchen. Dabei sollen die Voraussetzungen, Potenziale und Konsequenzen einer ereignisgesteuerten (event-driven) Applikations-Architektur beleuchtet werden. Des Weiteren werden die Vorteile untersucht, die eine konsequente Verwendung einer solchen Non-Blocking-Architektur mit sich bringt.

  • Dauer: ein Semester
  • Semester: drittes Semester
  • Projektleiter & Ansprechperson: FH-Prof. DI Dr.techn. Peter Salhofer

Modellierung von Prozess-Choreographien

Ziel dieses Projekts ist die Entwicklung einer Modellierungsmethodik für S-BPM-Prozesse. Die Erfassung der Prozessmodelle wird durch text- und grafikbasierte Softwareanwendungen unterstützt. Die Modelle sollen auf der Ausführungsplattform (inflow) der Firma StrICT Solutions GmbH beziehungsweise der Metasonic Suite lauffähig sein.

  • Dauer: ein Semester
  • Semester: drittes Semester
  • Projektleiter & Ansprechperson: FH-Prof. Mag. Dr. Robert Singer