Department Management

International Supply Management

Vor dem Studium

 

Voraussetzungen

Die Zugangsvoraussetzungen erfüllen:

  • Personen mit abgeschlossenen Betriebswirtschafts-, Wirtschaftsingenieur- oder Jusstudium und bereits erfolgten Eintritt ins Berufsleben, vorzugsweise in den Bereichen Einkauf, Beschaffung und/oder Logistik.
  • Absolventinnen und Absolventen eines facheinschlägigen Studiums, wie Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsingenieurwesen, Jus oder verwandten Studien.
  • Absolventinnen und Absolventen eines allgemeinen, nicht facheinschlägigen Studiums, die jedoch mindestens ein Jahr facheinschlägige Praxis in den Bereichen Einkauf, Beschaffung und/oder Logistik aufweisen.

Die Erfordernis des abgeschlossenen Studiums kann durch eine mindestens fünfjährige Praxis im facheinschlägigen Bereich oder mindestens dreijährige Führungserfahrung im facheinschlägigen Bereich – bei gleichzeitig vorhandener allgemeiner Zugangsberechtigung zu einem Studium an einer österreichischen Universität oder Fachhochschule – kompensiert werden. Über die Eignung des Bewerbers entscheidet eine Kommission im Einzelfall.

Zusätzliche Voraussetzungen sind PC-Anwender-Kenntnisse (eLearning) und Englisch Kenntnisse, welche durch Absolvierung von Einstufungstests nachgewiesen werden. Alternativ können anerkannte Zertifikate wie beispielsweise „PC-User“ oder „Europäischer Computer-Führerschein“ sowie bei der Sprache Zeugnisse und/oder einschlägige Englisch-Zertifikate angerechnet werden.

Es wird angestrebt, dass sich Akademikerinnen und Akademiker mit facheinschlägigen Abschlüssen auf das Berufsfeld Einkauf und Beschaffung/Logistik spezialisieren können. Gleichzeitig sollen nicht facheinschlägige Akademikerinnen und Akademiker, die sich jedoch bereits facheinschlägig beruflich in Einkaufs-, Beschaffungs- oder Logistikbereichen betätigen, häufig in zu Ihrer bisherigen Ausbildung passenden Branchen, die Möglichkeit der akademischen einschlägigen Weiterbildung erhalten.

Primär werden hier berufstätige Potenzialträgerinnen und Potenzialträger für den Bereich Supply Management angesprochen. Es soll jedoch auch arbeitslosen, facheinschlägigen Hochschulabsolventinnen beziehungsweise -absolventen die Möglichkeit der Teilnahme geboten werden, um ihre Chancen am Arbeitsmarkt zu erhöhen. Schließlich soll im Sinne des lebenslangen Lernens eine akademische Weiterbildung der bereits in der Industrie tätigen Einkäufer die persönliche und unternehmerische Wettbewerbsfähigkeit erhöhen.