Outgoing Praktikum

BewerberInnen mit Kind

 

Studierende, die einen Erasmus-Studienaufenthalt oder ein Erasmus-Praktikum absolvieren, können einen Zuschuss für ihre eigenen Kinder beantragen, wenn sie diese während des Aufenthalts ins Ausland mitnehmen möchten.

Mit Kind im Ausland studieren

Um die bestehenden ERASMUS+ Zuschüsse bei Studienaufenthalt oder Praktikum für Studierende mit Kind(ern), die am Erasmus+ Programm teilnehmen wollen, zu ergänzen, kann bei der Nationalagentur ERASMUS+ Bildung ein Sonderzuschuss beantragt werden. Dieser Zuschuss leistet einen Beitrag zu den anfallenden Mehrkosten im Rahmen der Mobilität. Der Begriff Mehrkosten bezieht sich auf den Vergleich zwischen der Studien- beziehungsweise Arbeitssituation zu Hause / an der Heimatinstitution und der Situation im Gastland / an der Gasthochschule, es handelt sich insbesondere um Betreuungskosten / Reisekosten.

Berechnung

Antragstellerinnen und Antragssteller, die ihre eigenen Kinder im Rahmen des ERASMUS+ Aufenthalts ins Ausland mitnehmen, erhalten bei Genehmigung einen Pauschalbetrag in der Höhe von 120 Euro pro Monat für das erste Kind. Für das zweite und dritte Kind erhöht sich der Pauschalbetrag um jeweils 30 Euro pro Monat.

Unterlagen für die Beantragung eines Sonderzuschusses

Um einen Sonderzuschuss erhalten zu können, sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  • Antragsformular: vollständig und korrekt ausgefüllt
  • Geburtsurkunde des Kindes / der Kinder
  • Aufstellung (Nachweis) über finanzielle Unterstützung durch andere Stellen