Internettechnik

Grundlagen des Vertragsrechts

Vorlesung, 1.00 ECTS

 

Lehrinhalte

Im Mittelpunkt der Lehrveranstaltung steht die Vermittlung der zentralen Themen des österreichischen Vertragsrechts; gewissermaßen als „inhaltliche Hinführung“ dazu werden grundlegende Aspekte und Begriffe des geltenden Rechtssystems erläutert.

Lernergebnisse der LV

s oben.

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

„Grünwald/Hauser/Pasrucker, Privates Wirtschaftsrecht7, Wien 2019 (Neuer Wissenschaftlicher Verlag)

Art der Vermittlung

Die Lehrveranstaltung wird zum überwiegenden Teil im Vortragsstil abgehalten; die studentische Mitarbeit ist im Rahmen von „Selbsterarbeitungsthemen“ vorgesehen. Überdies sollen ausgewählte Fallbeispiele und Vertragsmuster besprochen werden.

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

---

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Als Bewertungsgrundlage für die Benotung wird das Ergebnis einer schriftlichen Klausurarbeit (maximal 12 Punkte) und die Präsentationen der „Selbsterarbeitungsthemen“ (maximal drei Punkte) herangezogen; im Zuge von Mitarbeit und Wiederholungen können überdies Mitarbeitspunkte erworben werden.

Notenschlüssel im Detail:                                     0-8 Punkte… „nicht genügend“

                                                                               9-10 Punkte … „genügend“

                                                                               11-12 Punkte … „befriedigend“

                                                                               13-14 Punkte … „gut“

                                                                               ab 15 Punkten … „sehr gut“