IT-Recht & Management

Medien- und Telekommunikationsrecht

Integrierte Lehrveranstaltung, 4.00 ECTS

 

Lehrinhalte

Medienrecht umfasst als Oberbegriff die Teilgebiete des öffentlichen Rechts und des Zivilrechts, welche die individuelle und massenhafte (universale) Information und Kommunikation rechtlich regeln. Rechtlich geregelt wird also die Nutzung und Nutzbarkeit medial übertragener Inhalte. Behandelt werden u.a. Medien- und Telekommunikationsrecht.

Lernergebnisse der LV

Die Erlangung eines Verständnisses für die spezifisch rechtliche sowie gesamtgesellschaftliche Bedeutung des Medien- und des Telekommunikationsrechts.

 

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Holoubek/Kassai/Traimer, Grundzüge des Rechts der Massenmedien5 (2014)

 

sowie im weiteren Kontext, auszugsweise

 

Bydlinski, Grundzüge des Privatrechts8 (2010)

Grünwald/Hauser, Privates Wirtschaftsrecht4 (2011)

Krejci, Privatrecht8 (2010)

Wiebe (Hrsg), Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht (2010)

Gamerith, Wettbewerbsrecht I UWG7 (2011)

Kneihs/Bydlinski/Vollmaier, Einführung in das österreichische Recht2 (2014)

Art der Vermittlung

4 ECTS Vorlesung

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

keine

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

VO-abschließende Prüfung, UE-immanenter Prüfungscharakter

 

Leistungsüberprüfungen, bestehend aus

1.           Schriftliche Prüfung (90%)

2.           Mitarbeit (10%)

 

 

1.           Schriftliche Prüfung

 

  • 60 Minuten

  • 5 Fragen

  • 2 Gruppen

  • Termin – nach Vereinbarung

  •  

24                         -             21,5       1

21                         -             18,5       2

18                         -             15,5       3

15                         -             13          4