Jobs

KN 720 20 002: LehrbeauftragteR für „Konfliktmanagement“ (1 SWS)

Modulare Weiterbildung „Soziale Arbeit in der Behindertenhilfe“ in Graz

 

Gesucht wird ein/eine BewerberIn mit psychosozialem Hochschulstudium und einschlägiger Berufserfahrung in der Behindertenhilfe. Die/die BewerberIn verfügt idealerweise über Lehrer-fahrung, vorzugsweise an Fachhochschulen und/oder Universitäten und weist eine Expertise beim Thema Konfliktmanagement und Mediation auf.

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, den Studierenden praxisnah und an konkreten Fallbeispielen Kenntnisse zu den Themen Konflitkmanagement zu vermitteln. Dabei stehen ein theoretischer Überblick und der Einsatz von Möglichkeiten der Konfliktlösung mit Menschen mit Behinde-rung im Vordergrund. Weitere Inhalte sind: Rollenklärungen, Reflexion des eigenes Konflikt-verhaltens, Anforderungen an die Studierenden im Handlungsfeld Behinderung bei Konflikten.

Die AbsolventInnen der Lehrveranstaltung besitzen Kenntnisse über Konfliktwahrnehmung, -analyse und-lösung und können diese begleiten und gemeinsam mit den KlientInnen bearbei-ten. Die Studierenden werden mit den grundlegenden Modellen des Konfliktmanagements vertraut und verstehen insbesondere die Herausforderung der Konfliktbearbeitung mit Men-schen mit Behinderung.

Die Lehrveranstaltung im Ausmaß von 15 UE findet aufgrund des organisatorischen Rahmens vorrangig mittwochs nachmittags statt.

Lehrauftragsbeginn: Oktober 2020

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen laden Sie bitte bis zum 10. August 2020 hier hoch:

Kontakt:

FH JOANNEUM Gesellschaft mbH
z. H. Frau Graovac, B.A. MBA
Alte Poststraße 147
8020 Graz

T: +43 316 5453 8867
https://fh-joanneum.at/hochschule/karriere

Mehr Informationen zum Thema Datenschutz und über die Datenverarbeitung betreffend Ihre Bewerbung finden Sie unter https://www.fh-joanneum.at/hochschule/organisation/service-abteilungen/personal-und-recht/.

Im Sinne unseres Leitbildes der FH JOANNEUM - University of Applied Sciences, welches die Vielfalt von Menschen in Ihren diversen Aspekten wertschätzend zu interpretieren anregt, werden Menschen mit solchen persönlich-vielfältigen Hintergründen nachdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Allgemeine Voraussetzungen für Lehrbeauftragte:
Abgeschlossenes Hochschulstudium bzw. abgeschlossene einschlägige Akademie-Ausbildung; Promotion oder sonstiger Nachweis der Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit; 5-jährige qualifizierte einschlägige Berufspraxis, von der möglichst drei Jahre außerhalb einer Hochschule ausgeübt worden sein sollen (oder Habilitation); Nachweis einer entsprechenden pädagogisch-didaktischen Eignung.