Journalismus und Public Relations (PR)

Medientheorien und Medienkritik

Vorlesung, 4.00 ECTS

 

Lehrinhalte

Vorstellung und Diskussion maßgeblicher Medientheorien und Überprüfung ihrer Relevanz an aktuellen Medien- und Kommunikationsszenarien. Kritische Auseinandersetzung mit Thesen und Theorien u.a. von Habermas, Sontag, McLuhan, Luhmann, Castells, Flusser, Kittler, Virilio. Weitere Schwerpunkte liegen auf den Themenfeldern Netzkritik und Medienanalyse.

Lernergebnisse der LV

Die Studierenden entwickeln durch die kritische Kenntnis der wichtigsten Medientheorien analytischer Kompetenzen und schärfen das abstrahierende Denkvermögen.

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Zu Semesterbeginn wird eine umfassende Literaturliste ausgegeben.

Art der Vermittlung

Vorlesung & Diskussion

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Kolloquium