Lebensmittel: Produkt- und Prozessentwicklung

Hygienische Prozessführung und -überwachung

Integrierte Lehrveranstaltung, 2.50 ECTS

 

Lehrinhalte

Wiederholung der für Prozessführung und -überwachung bedeutsamen Grundsätze und Vorgaben des Hygienemanagements.
Mess- und regeltechnische Paramenter, Mess- und Regelstrategien und Sensoren.
Hygienische Prozessführung und -überwachung: Designprojekt für konkrete Aufgabenstellung, messtechnische Auswertung.
Praktische Beispiele in der Industrie (Exkursion) und in einer Laborübung zur Prozessführung.

Lernergebnisse der LV

Die Absolventin/der Absolvent besitzt detaillierte Kenntnisse über das Konzept des hygienischen Designs und das dafür nötige Zusammenspiel der technischen und organisatorischen Faktoren sowie die spezifischen Anforderungen der eingesetzten Rohstoffe und der herzustellenden Produkte.
Die Absolventin/der Absolvent kann, ausgehend von einer konkreten Aufgabenstellung der Verarbeitung, den Prozess nach den Kriterien des hygienischen Designs planen bzw. einen bestehenden Prozess / eine bestehende Anlage evaluieren und optimieren.
Die Absolventin/der Absolvent kennt neueste Trends und Technologien mit besonderem Bedacht auf das Downscaling von Prozessen für Kleinanlagen der Lebensmittelverarbeitung.

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Bücher:
Food Processing Technology: Principles and Practice (Woodhead Publishing in Food Science, Technology and Nutrition)
J. Holah and H.L.M. Lelieveld: Hygienic Design of Food Factories
Adnan Y. Tamime: Cleaning-in-Place: Dairy, Food and Beverage Operations
Fachzeitschriften:
Journal on Hygienic Engineering & Design
Journal of Food Science and Technology

Art der Vermittlung

Integrierte Lehrveranstaltung

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Gundlagenfächer des 1. Semesters, Ausbildung und Erfahrung im Hygienemanagement

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Designprojekt + Modulprüfung