Management internationaler Geschäftsprozesse

Rechnungswesen 1 (Buchhaltung)

Integrierte Lehrveranstaltung, 4.00 ECTS

 

Lehrinhalte

In dieser LV werden die Grundlagen des Rechnungswesens erarbeitet. Die Studierenden lernen den Buchhaltungszirkel (Doppelbuchhaltung) zu verstehen und nachzuvollziehen. Sie erhalten Basisinformation über die Rahmenbedingungen der Unternehmensrechnung, wie etwa die steuerrechtlichen Regelungen. Ebenso wird die Erfassung von Buchungen in FI Hauptbuchhaltung (z.B. SAP, BMD, RZL) vorgestellt.

Lernergebnisse der LV

Das Ziel dieses Moduls ist es, den Studierenden ein Grundverständnis über externes Rechnungswesen sowie Finanzmathematik und Kapitalmärkte, Cash Flows, Finanzplanung und Bewertung zu vermitteln. Dabei wird einerseits ein Basiswissen in Buchhaltung, und Finanzierung vermittelt. Es wird anwendungsorientiert das Verständnis über wirtschaftliche Zusammenhänge dadurch verstärkt, dass anhand praktischer Beispiele und der Handhabung von statistischen Methoden und insbesondere das Arbeiten mit Microsoft Excel integriert wird. Ebenso werden die gängigen FI-Softwarepakete (SAP, BMD, RZL) überblicksmäßig vorgestellt.

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Bücher: Eun/Resnik , International Financial Management, 5th ed., McGraw-Hill; Brealey/Myers/Allen, Principles of Corporate Finance, 9th ed., McGraw-Hill; Grohmann-Steiger,Schneider, Dobrovits: Einführung in die Buchhaltung im Selbststudium, 21. Auflage, Wien 2016; VO Buchhaltung, Klausurensammlung, facultas, 2016.
Fachzeitschriften: Journal of Finance; Harvard Business Review

Art der Vermittlung

ILV, 3 SWS, 2 Gruppen, 5 ASWS

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Keine

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

VO: LV-abschließende Prüfung; UE: LV-immanenter Prüfungscharakter