Management internationaler Geschäftsprozesse

Projekt: International Business Modelling & Community Work

Projektarbeit, 7.00 ECTS

 

Lehrinhalte

In dieser praxisorientierten Projektlehrveranstaltung wenden Studierende Wissen aus den Modulen M1, M4, M6, M8, M12, M16, M17 und M24 sowie aus der begleitenden Entrepreneurship Vorlesung an werden Visionäre oder Berater in der Organisationsentwicklung für
1) bestehende oder zukünftige Unternehmensentwicklungen. Studierende setzen ein Projektteam zusammen mit dem Ziel entweder ein neues Geschäftsmodell zu designen oder ein veraltetes Geschäftsmodell zu analysieren und revolutionieren. Durch die intensive Zusammenarbeit mit Experten aus der Industrie bekommen Studierende einen Einblick in Kundenprofile, Vertriebsmodi, Netzwerke, Ertragsströme und Kernwerteversprechen.
2) die Entwicklung des Gemeinwesens. Studierende arbeiten mit regionalen Communities zusammen mit dem Ziel der Gemeinde einen freiwilligen Dienst zu erweisen und ein Netzwerk mit Community Mitgliedern aufzubauen. Entsprechend der jeweiligen Bedürfnisse einer Community werden die Projekt im Bereich Teilnehmerbeobachtung (z.B. Studierende evaluieren eine Unternehmensstrategie einer NPO), Anbieten von Wirtschaftskompetenzen (z.B. Studierende helfen ein Controlling System aufzubauen) oder dem Lernen durch Lehren (z.B. Studierende geben betriebswirtschaftliches Fachwissen im Rahmen von Trainings weiter). Studierende erleben, wie Communities arbeiten, wie man diese analysieren- und Ressourcen mobilisieren kann.

Lernergebnisse der LV

Dieses Modul ermöglicht es Studierenden sich für Start-ups, eigene potentielle Firmengründungen und die Gesellschaft im Allgemeinen einzusetzen. Dies ist speziell in Zeiten wachsender sozialer, wirtschaftlicher und umweltbezogener Herausforderungen von Bedeutung. Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls verstehen Studierende den Zusammenhang zwischen Menschen, der Umwelt und Prozessen in Jungunternehmen sowie im Gemeinwesen. Sie sind in der Lage ein Business Model und/oder einen Business Plan zu formulieren, kommunizieren und vor potentiellen Investoren zu präsentieren.
Folgende spezifische Kompetenzen werden projektbezogen entwickelt:
- unterschiedliche potentielle Geschäftschancen zu vergleichen und evaluieren durch die integrative Anwendung von Wissen aus Marktforschungs-, Internationalisierungs-, Marketing-, Controlling/Finance- und Rechtsmodulen
- Kunden- und Wettbewerberprofile zu erstellen basierend auf der fundierten Analyse von Sekundär- und Primärdaten
- nachhaltige Businessmodelle generieren und visualisieren durch kreative Methodiken wie Design Thinking
- Strategische Entscheidungen im Rahmen von Präsentationen vor einem Kunden oder einem Jury-Board begründen und verteidigen
- Rückmeldungen von Kunden oder einem Jury-Board kritisch zu reflektieren und auf diese professionell zu reagieren.
In diesem projektbezogenem Modul wenden Studierende auf einer Meta-Ebene Wissen aus sämtlichen Modulen an, besonders jedoch aus den Modulen M1, M4, M6, M8, M16, M17 und M24.

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Bücher:
Allen: New Venture Creation, 6th ed. (2012).
Kim/Mauborgne: Blue Ocean Strategy: How to Create Uncontested Market Space and Make the Competition Irrelevant (2006).
Osterwalder/Pigneur: Business Model Generation. A Handbook for Visionaries, Game Changers, and Challangers (2010).
Osterwalder/Pigneur: Value Proposition Design (2014).
Fachjournale:
Entrepreneurship Theory & Practice
Strategic Entrepreneurial Journal
International Journal of Entrepreneurship and Small Business

Art der Vermittlung

PT, 4 Gruppen, 2 SWS, 8 ASWS

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

M1, M2, M3, M4, M6, M8, M12, M16, M17, M24

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Executive Report, Kundenpräsentationen, Projectmanagement-Handbuch