Management internationaler Geschäftsprozesse

Rechnungswesen 2 Bilanzierung

Integrierte Lehrveranstaltung, 2.00 ECTS

 

Lehrinhalte

Es werden die Grundlagen der Rechungslegung und das UGB um den Geschäftsbericht zu erstellen, erarbeitet. Dabei wird die praktische Umsetzung der Wareneinsatzbewertung, Anlagenbewertung, Forderungsbewertung sowie Eigen- und Fremdkapitalpositionen zu berechnen und zu buchen, erlernt. Ziel ist das Erkennen von bilanziellen Zusammenhängen und das Verständnis der Bilanzpolitik zu erlangen.

Lernergebnisse der LV

Die Studierenden sollen nach positiver Absolvierung der ILV in der Lage sein, die Aufgabenbereiche der Bilanzbuchhaltung zu kennen und können die Grundsätze der ordentlichen Bilanzierung erklären. Sie kennen und können die Bewertungsmethoden sowie können und bilanzpolitische Maßnahmen erklären
Die Studierenden erlernen die Grundzüge der Bilanzierung und können einen einfachen Jahresabschluß lt. UGB erstellen.

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Bücher:Gurmann, S. (2014) Grundzüge des Gesellschafts- und Insolvenzrechts (Linde Wien); Grohmann-Steiger,Schneider, Dobrovits: Einführung in die Buchhaltung im Selbststudium, 21. Auflage, Wien 2016; aktuelle Geschäftsberichte; Weber, 5 vor Jahreabschluss, nwb, 2014; Hoffmann - Lüdenbach (Hrsg.) IAS/IFRS -Texte; Grünberger, IFRS 2016, 13. Auflage, 2015.
Fachzeitschriften: Das Recht der Wirtschaft (RdW), Wirtschaftsrechtliche Blätter, ecolex

Art der Vermittlung

ILV: 1 ECTS Vorlesung, 2 ECTS Übung

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

nicht zutreffend

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

VO: LV-abschließende Prüfung; UE: LV-immanenter Prüfungscharakter