Massenspektrometrie und molekulare Analytik

Protein Design and Engineering

Integrierte Lehrveranstaltung, 4.00 ECTS

 

Lehrinhalte

in silico Modellierung, Möglichkeiten der Strukturveränderung und Proteinaufreinigung (Mutagenese, synthetische Biologie, Tags, Fusionsproteine), Produktionssysteme, Praktische Beispiele aus der Entwicklung von Impfstoffen, Nahrungsergänzungsmitteln, Medikamenten

Lernergebnisse der LV

Die Absolvent/inn/en (1) können molekuardiagnostische Tests designen, evaluieren und anwenden. (2) Im Bereich Gentherapie sind sie befähigt, praktische, ethische und rechtliche Aspekte gegenüberzustellen und konkrete Lösungsansätze zu generieren. (3) Im Bereich Protein Engineering sind Sie in der Lage, auf Basis einer Aufgabenstellung einen Proteindesignplan von der bioinformatischen Modellierung bis hin zur Produktion des gewünschten rekombinanten Proteins zu erstellen. (4) Die Absolvent/inn/en können sowohl Prinzipien und Methoden als auch Chancen und Risiken der personalisierten Medizin gegenüberstellen. (5) Sie können ethische Fragestellungen in der Biomedizin beschreiben und bewerten. (6) Sie können Lösungen für multidisziplinäre Fragestellungen im Anwendungsbereich der molekularen Techniken generieren.

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Fachzeitschriften, Publikationen
werden zu Beginn der LV von den LB mitgeteilt

Art der Vermittlung

ILV

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Module 1, 3, 6,7

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Projektarbeit