Nachhaltiges Lebensmittelmanagement

Sensorik

Integrierte Lehrveranstaltung, 2.00 ECTS

 

Lehrinhalte

• Was ist Sensorik: Sensorik als Wissenschaft und der Unterschied zu Verkostungen und Organoleptik (Abgrenzung von der Chef Sensorik!)
• Sinnesphysiologie und die Auswirkung von Farbe und Form auf unser Konsumverhalten
• Warum wir essen was wir essen: genetische Prägung und erlerntes Essverhalten, Änderungen der Vorlieben im Laufe des Lebens (Präferenzen und Aversionen zu bestimmten Lebensmitteln)
• Der Mensch als Messinstrument: Einsatzgebiete der Sensorik: Qualitätskontrolle (inkl. MHD Bestimmung), Produktentwicklung, Marktforschung, Food Design, Ernährungswissenschaft
• Analytische und Hedonische Sensorik mit praktischen Übungen (Akzeptanz und Präferenztests, Dreieckstests, Duo- Trio – Test, QDA, statistische Auswertungen, Spiderwebs, Interpretation);
• Durchführung und Planung einer Konsumentenverkostung inklusive Auswertung
• Deskriptorentraining

Lernergebnisse der LV

In der Vorlesung sollen die vier Dimensionen einer nachhaltigen Ernährungsweise: gesundheitliche, soziale, ökologische und ökonomische Aspekte der Ernährung (Leitzmann, Koerber und Männle, 2011) vermittelt werden. Die gesundheitlichen Aspekte werden angeschnitten, da sie in der LV Allgemeine Aspekte der Ernährung näher beleuchtet werden. Die Studierenden sollen Informationen über die Wechselwirkungen zwischen Ernährung, Gesundheit, Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt erhalten. Sie sollen die Zusammenhänge dieser Aspekte im globalen Kontext verstehen sowie erkennen lernen und Lösungsansätze orientiert denken können. Den Studierenden soll ein fundiertes Basiswissen über Lebensmittel und ihre ernährungsphysiologischen Wirkungen vermittelt werden. Dabei sollen sie in der Lage sein, Lebensmittel nach Inhalten und Produktionsverfahren zu beschreiben. Weiters werden Zusatzstoffe und die industrielle Lebensmittelverarbeitung für die einzelnen Lebensmittelgruppen besprochen und aus ernährungswissenschaftlichen Blickpunkten beleuchtet.

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Die Literaturempfehlung wird bei Vorlesungsbeginn bekanntgegeben.

Art der Vermittlung

Integrierte Lehrveranstaltung

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Keine

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Modulprüfung