Physiotherapie

Grundlagen des Patientenmanagements

Integrierte Lehrveranstaltung, 2.00 ECTS

 

Lehrinhalte

Die Studierenden erwerben grundlegendes Wissen über Kontaktaufnahme, Distanzwahrung und Gesprächsführung mit PatientInnen und wenden dieses aktiv am Übepartner an. Sie kennen die Grundprinzipien von Lagerung, Handling und Mobilisation (mit und ohne Hilfsmittel) und der Kontrolle von Allgemeinzustand und Belastbarkeit des Patienten und können diese therapeutischen Handlungen durchführen. Die Studierenden erlernen spezifische taktil-manipulativ (passiv, aktiv, aktiv-assistiv und resistiv) Fertigkeiten der Mobilisation von Extremitäten und Rumpf und können diese aktiv durchführen und adaptieren.

Lernergebnisse der LV

In diesem Modul erwerben die Studierenden grundlegende fachlich-praktische Fertigkeiten der Physiotherapie. Der Schwerpunkt liegt auf den taktil- wahrnehmenden und taktil- manipulativen Fähigkeiten sowie dem ökonomischen Umgang mit den eigenen Body-Mechanics. Die Studierenden erlernen aufbauend auf dem Grundlagenwissen die Möglichkeiten der Untersuchung von Systemen und Strukturen des Bewegungsapparates, sowie der therapeutischen Beeinflussung derselben über taktil-manipulative Reizsetzung und deren Dosierung. Sie können Geräte zur Umsetzung von physikalischen und therapeutischen Interventionen unter Supervision verwenden. Sie verstehen die Prinzipien der Hygiene als qualitätssichernde Maßnahmen im Umgang mit Menschen. Die Studierenden erleben den Umgang mit Körperkontakt, unmittelbarer Beobachtung und Manipulation als Selbsterfahrung und entwickeln Übe- und Lernstrategien für fachlich-praktische Fähigkeiten. Die Studierenden entwickeln die Fähigkeit wertschätzend Feedback über individuelle motorische Leistungen geben zu können. Die Studierenden bauen angelegte Fähigkeiten zur Selbstreflexion für eigene taktile und visuelle Wahrnehmung und taktil-manipulative Fähigkeiten aus. Sie erfahren Grenzsituationen des eigenen Erlebens und Wahrnehmens und können diese gegenüber sich selbst und anderen reflektieren und kommunizieren. Beitrag zu Kompetenzerwerb gemäß FH-MTD-AV: fm1-15, sk2, sk3, sk6, sk7 Rollen: E, T, P, G, K, M

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Bücher: Barth, C. (2005): Lehrbuch zum neuen Denkmodell in der Physiotherapie. Bewegungsentwicklung und Bewegungskontrolle. Bankl, H. (2004): Hygiene und Infektionslehre. 6., völlig neu überarb. Aufl: Fakultas-Univ.-Verl.: Wien Braddom, R. (2006): Physical Medicine and Therapy. E. Ed. Elsevier Verlag: Oxford Fialka-Moser, V., Ebenbichler, G., Gillert, O. [Begr.] (2005): Elektrotherapie. Pflaum: München Hüter-Becker, A., Dölken, M. (2005): Untersuchen in der Physiotherapie. Thieme Verlag: Stuttgart Hüter-Becker, A., Dölken, M. (2005): Behandeln in der Physiotherapie. Thieme Verlag: Stuttgart Hochschild, J. (2005): Strukturen und Funktionen begreifen. Thieme Verlag: Stuttgart Kolster, B. (2006): Massage. Springer Verlag: Heidelberg Fachzeitschriften: aktuelle Fachzeitschriften

Art der Vermittlung

ILV

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Keine

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

LV-abschließende Prüfung