Physiotherapie

Anatomie des Stütz- und Bewegungsapparates 2

Vorlesung, 2.50 ECTS

 

Beschreibung aus Antrag

Die Studierenden kennen Aufbau, Topographie und nervale Versorgung der Muskeln des menschlichen Körpers -insbesondere Körperstamm, obere und untere Extremität- und können diese am Präparat korrekt zeigen. Aus dem Wissen über die Freiheitsgrade der Gelenke und der Lage einzelner Strukturen zu Achsen und Ebenen können die Studierenden biomechanische Funktionen eigenständig ableiten und verstehen. Die Studierenden wissen um Aufbau und Funktion des vegetativen Nervensystems.

Kompetenzerwerb aus übergeordnetem Modul

Die Studierenden haben ihr Wissen in medizinischen Grundlagenfächern als Grundlage für die aufbauenden Module erweitert.

Kognitive Ebene:
In diesem Modul haben die Studiernden die grundlegenden Kenntnisse aus Anatomie und Physiologie für relevante Körpersysteme erworben. Es wird damit eine Basis für das Verständnis der weiteren medizinischen und physiotherapeutischen Fächer gelegt.

Psychomotorische Ebene:
Die Studierenden können Strukturen und Organe in ihrer Lage und Funktion beschreiben und am Präparat korrekt zeigen. Sie können Funktionen des muskuloskelettalen Systems auf Grund ihrer Lage funktionell ableiten.

Affektive Ebene:
Die Studierenden haben eine wertschätzende Haltung gegenüber menschlichen Präparaten als Lernhilfe entwickelt. Sie erleben sich selbst in einzelnen Untersuchungsschritten.

Beitrag zu Kompetenzerwerb gemäß FH-MTD-AV: fm2, fm6, fm7, fm15, sk3

Literatur aus übergeordnetem Modul

Bücher:

Schünke, M., Schulte, E., Schumacher, U. (2007): Prometheus Lernatlas der Anatomie. Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem, Thieme Verlag: Stuttgart

Schmidt, R.F., Lang, F. Thews, G. (2005): Physiologie des Menschen. Springer Verlag: Heidelberg.

Klinke, R. (2005): Physiologie. 5., komplett überarb. Aufl. Thieme: Stuttgart
Fachzeitschriften: aktuelle Fachzeitschriften

Lernmethode

VO

Bewertung

LV-abschließende Prüfung