Physiotherapie

Struktur und Funktion des Nervensystems

Vorlesung, 2.00 ECTS

 

Beschreibung aus Antrag

Die Studierende kennen die Anatomie des zentralen, peripheren und vegetativen Nervensystems und wissen um ihre spezifischen physiologischen Funktionen und Leistungen. Sie können einzelne Teile der verschiedenen Teile korrekt am Präparat zeigen und benennen.

Kompetenzerwerb aus übergeordnetem Modul

Die Studierenden haben ihr Wissen in ausgewählten Grundlagenfächern als Basis für die weiteren Module erweitert.

Kognitive Ebene:
Die Studierenden kennen die Strukturen und Funktionen des Nervensystems als Grundlage physiotherapeutischen Handelns.
Sie können Fachtermini der Pathologie anwenden und besitzen Kenntnisse über ausgewählte pathologische Veränderungen von Zellen, Geweben und Organsystemen.
Die Studierenden kennen die Funktionen, Steuerung und Adaptierung der Strukturen des Bewegungsystems als Grundlage für die Anwendung physiotherapeutischer Interventionen. Sie kennen und verstehen grundlegende medizinische Meßparameter und Untersuchungsparameter als Grundlage für hypothesengerichtete Handlungen.

Psychomotorische Ebene:
Die Studierenden können Strukturen in ihrer Lage und Funktion beschreiben und am Präparat korrekt zeigen.

Affektive Ebene:
Die Studierenden reflektieren Gesundheit und Krankheit in Bezug auf sich selbst und ihr Umfeld.

Beitrag zu Kompetenzerwerb gemäß FH-MTD-AV: fm2, fm5, fm11, fm15, sk3

Literatur aus übergeordnetem Modul

Bücher:

Schünke, M., Schulte, E., Schumacher, U. (2006): Prometheus Lernatlas der Anatomie. Kopf und Neuroanatomie. Thieme Verlag: Stuttgart

Trepel, M. (2008): Neuroanatomie. Urban & Fischer Verlag: München

Schmidt, R., Birbaumer, N. (2006): Neuro- und Sinnesphysiologie. 5. neu bearb. Aufl. Springer: Heidelberg

Eder, M., Bechtelsheimer, H. (1975): Lehrbuch der allgemeinen Pathologie und der pathologischen Anatomie. Springer: Berlin
Fachzeitschriften: aktuelle Fachzeitschriften

Lernmethode

VO

Bewertung

LV-abschließende Prüfung