Physiotherapie

PT Prozess Organsysteme 2

Integrierte Lehrveranstaltung, 2.00 ECTS

 

Lehrinhalte

Die Studierenden erweitern auf Grundlage von vorhandenem Wissen und Evidenz ihr Wissen und ihre Kompetenz um den physiotherapeutischen Prozess mit PatientInnen aus den Bereichen kardiorespiratorische, angiologische, Stoffwechsel- und Wohlstandserkrankungen sowie Thorax- und Bauchchirurgie eigenverantwortlich durchzuführen. Sie können den Übertrag von Wissen aus der klinischen Vorlesung und erworbenen Fähigkeiten aus vorangegangenen Lehrveranstaltungen in den PT Prozess unter Anwendung des Clinical Reasonings für Untersuchung, Behandlungsplanung, Durchführung der Behandlung, Evaluierung auf Basis der ICF-Klassifikation und Dokumentation am Modell eigenverantwortlich durchführen. Behandlungstechniken und Therapiemaßnahmen können begründet, unter Bezugnahme auf bestehende Evidenz und aktuelle Entwicklungen, am Patientenbeispiel praktisch durchgeführt und angepasst an ausgewählte Indikationen aus dem klinischen Alltag umgesetzt sowie kritisch reflektiert werden. Sie erfassen Vorsichtssituationen und Kontraindikationen und reagieren adäquat darauf. Das therapeutische Handeln wird an die eigenen Ressourcen angepasst und vor dem Hintergrund der optimalen Nutzung von Teamressourcen und Netzwerken als auch Ausstattung reflektiert. Die Studierenden erlernen am Modell, wie sie die Interventionen auf unterschiedliche Krankheitsverläufe und Stadien und in unterschiedlichen Settings adaptieren. Sie diskutieren und üben, wie diese Interventionen mit weiteren Maßnahmen aus anderen Wirkbereichen vernetzt und zielorientiert angepasst werden können.

Lernergebnisse der LV

Die Studierenden vertiefen ihr Wissen und ihre Kompetenzen in der medizinisch-therapeutische Diagnostik und Therapie relevanter Krankheitsbilder der Organsysteme inklusive Lymphsystem, deren Symptomatologie und klinischer Präsentation auf der Struktur-, Funktions- und Aktivitätenebene. Die Studierenden kennen den CR Prozess in den Organsystemen und sind in der Lage diesen Prozess am Modell und im Rahmen von Fallbeispielen durchzuführen. Dies beinhaltet den Kompetenzerwerb in Bezug zur Rolle des Experten (E), des Kommunikators (K), Teamworkers (TW), Managers (M). Die Studierenden können am Modell für den Fachbereich Organsysteme Phasen-, Ressourcen- und zielorientiert „hands-on“ und „hands-off“ Untersuchungs- und Behandlungsmaßnahmen auf Basis der aktuellsten Erkenntnisse auswählen, durchführen und evaluieren und dokumentieren(E), (M), (K), (I). Die Studierenden erfahren sich im Umgang mit alltäglichen, belastenden und hochkritischen Diagnosen. Sie reflektieren diagnostische und therapeutische Handlungsansätze aus unterschiedlichen Krankheitsmodellen und erfahren sich selbst in ihrem eigenen Krankheitsverständnis. Die Studierenden bedienen sich einer adressatenadäquaten Sprache und Kommunikationsform und beherrschen die Fachsprache (K). Die Studierenden reflektieren ihre Selbstkompetenz in der Rolle als therapeutischer Entscheidungsträger auf allen Ebenen der therapeutischen Interventionen. Sie erkennen und nutzen den Vorteil vernetzten Handelns. Dies unterstützt den Kompetenzerwerb der Rolle des Professionsangehörigen (P). Beitrag zu Kompetenzerwerb gemäß FH-MTD-AV: fm1, fm2, fm4 -15, fm16, sk3, w4 Rollen: E, T, P, K, I, M, G

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Bücher: Bösching, G. (2009): Kardiologie und Pneumologie. Huber: Bern Hough, A. (2001): Physiotherapy in Respiratory Care. 3. Auflage. Nelson Thornes Verlag: Cheltenham Hüter-Becker, A., Dölken, M. (2005): Untersuchen in der Physiotherapie. Thieme Verlag: Stuttgart Hüter-Becker, A., Dölken, M. (2005): Behandeln in der Physiotherapie. Thieme Verlag: Stuttgart Hüter- Becker, A., Dölken, M. (2005): Physiotherapie in der Traumatologie/Chirurgie. Thieme Verlag: Stuttgart Mayerhofer, S., Krenek, B. (2017): Fallbuch Physiotherapie: Innere Medizin mit Schwerpunkt Kardiologie/Pulmologie. Elsevier Pokan, R. (2009): Kompendium der kradiologischen Prävention und Rehabilitation. Springer: Wien Rauch, B. (Hrsg.) Batra, A. (2007): Kardiologische Rehabilitation. Thieme: Stuttgart Schenker, M. (2000) Analytische Atemphysiotherapie. Edition Phi: Bern Steffers, G. Credner, S. (2006): Allgemeine Krankheitslehre und Innere Medizin für Physiotherapeuten. Thieme Verlag: Stuttgart van Gestel, A.J.R., Teschler, H. (2014): Physiotherapie bei chronischen Atemwegs- und Lungenerkrankungen. Springer Verlag Fachzeitschriften: aktuelle Fachzeitschriften

Art der Vermittlung

ILV

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

M01-8

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

LV-abschließende Prüfung