Kurzmitteilung

Ausbildung mit Zukunft: der Masterlehrgang „Technische Dokumentation“ an der FH JOANNEUM Graz

 

Der Masterlehrgang „Technische Dokumentation“ der FH JOANNEUM Graz bildet Teilnehmerinnen und Teilnehmer seit Herbst 2017 zu technischen Redakteurinnen und Redakteuren aus. Deren Aufgabengebiete sind dabei genauso vielfältig wie die Lehrgangsinhalte.

Komplexe Produkte verständlich erklären – das ist die Herausforderung, vor der technische Redakteurinnen und Redakteure täglich stehen. Mit einer inhaltlich nachvollziehbaren Bedienungsanleitung schaffen sie den Balanceakt zwischen sprachlichem Geschick und technischem Know-how. In Wirtschaft, Dienstleistungssektor und Industrie tragen sie dazu bei, dass Anwenderinnen und Anwender schnell, sicher und userfreundlich mit neuen Produkten umgehen können. Daher sind präzise technische Beschreibungen nicht nur ein Qualitätsmerkmal eines Produkts und wesentlich für die Kundenzufriedenheit, sondern auch eine wirksame Absicherung gegen teure Produkthaftungsklagen und Gewährleistungsfälle.

Vielfältige Berufschancen

Die Inhalte des Masterlehrgangs „Technische Dokumentation“ sind vielseitig und umfassen neben Projektmanagement und Prozessanalyse, Gestaltung, Layout und Typographie auch Usability, Sprachmanagement, technische Illustration sowie Medienproduktion. Absolventinnen und Absolventen sind in der Automobil- und Luftfahrtindustrie, Softwareentwicklung, Medizintechnik, Automatisierungstechnik, Logistik und Produktion, in Dienstleistungsunternehmen, Übersetzungsagenturen sowie im Maschinen- und Anlagenbau tätig. Ihre Aufgabengebiete reichen vom Projekt- und Prozessmanagement über die Content-Entwicklung bis zur Produktion normgerechter, multimedialer Dokumentation.

Vortragende von Schema bei einer Gastvorlesung an der FH JOANNEUM.
Gastvorlesungen wie jene der „Schema“-Gruppe bilden einen wichtigen Bestandteil des Masterlehrgangs „Technische Dokumentation“. (© FH JOANNEUM / Stefanie Egger)

Infos zu Bewerbung und Zugangsvoraussetzungen

Der dreisemestrige Masterlehrgang ist berufsbegleitend organisiert und für Unternehmen durch die SFG förderbar. Zugangsvoraussetzung ist entweder ein abgeschlossenes Bachelorstudium oder eine mehrjährige facheinschlägige berufliche Vorerfahrung. Bewerbungen für das kommende Wintersemester sind bereits möglich. Die Bewerbungsfrist endet am 31. August 2019.

Statement

Martina Windisch-König, Leiterin des Masterlehrgangs „Technische Dokumentation“: „Am neuen Masterlehrgang wird Know-how rund um die verständliche, mediengerechte und gesetzeskonforme Erklärung komplexer Produkte sowie Prozesse im Zeitalter von Industrie 4.0 vermittelt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der ersten beiden Jahrgänge sind zwischen 24 und 53 Jahre alt und verstehen das Studium teils als Grundausbildung, teils als Weiterbildung, um Qualifikation auf universitärem Niveau zu erlangen. Wir wollen mit dem Masterlehrgang ein postgraduales, akademisches Ausbildungsangebot schaffen, das den Absolventinnen und Absolventen attraktive berufliche Perspektiven auch in Führungspositionen eröffnet."

Mann trägt eine Augmented-Reality-Brille und hält einen Controller in der Hand.
Auch Augmented-Reality-Anwendungen werden getestet. (© FH JOANNEUM / Martina Windisch-König)