Kurzmitteilung

Praktikum in Kambodscha

 

Bereits zum sechsten Mal wird Studierenden des Studiengangs „Physiotherapie“ ein Praktikum in Siem Reap, Kambodscha, ermöglicht. Beim internen Auswahlverfahren konnten die zwei Studentinnen Sabrina Mildner und Lea Wyss überzeugen.

Los geht es im Mai: Die zwei angehenden Physiotherapeutinnen haben die Möglichkeit sechs Wochen im Angkor Hospital for Children in Kambodscha zu arbeiten und ihr Wissen auch in einem fremden Land in die Praxis umzusetzen. Den Grundstein für die langjährige Kooperation mit dem Krankenhaus legte die Lehrende Maria Kormann. Sie war dort selbst drei Mal als Volontärin tätig. „Wir freuen uns, dass wir auch dieses Jahr die Praktikumsplätze bekommen und den Studierenden die Chance ermöglichen, ein anderes Gesundheitssystem und eine andere Kultur kennenzulernen“, so Maria Kormann.

Seitens des Rektorats der FH JOANNEUM werden die Studentinnen mit jeweils 500 Euro unterstützt. „Wir freuen uns sehr, das letzte Praktikum unseres Studiums in Kambodscha absolvieren zu dürfen. Es ist immer spannend eine neue, fremde Kultur und ihre Bewohnerinnen und Bewohner kennenzulernen", so Sabrina Mildner und Lea Wyss ergänzt: „Wir sehen es als Bereicherung, diese Reise anzutreten und neue Erfahrungen zu sammeln."

Von den neuen Erfahrungen aus Kambodscha werden die beiden Studierenden auf ihrem Blog berichten. Die gemeinnützigen Organisationen, die vor Ort in Kambodscha als Partner fungieren, sind „Friends Without A Border“ und „Angors Kinder“.

Von links nach rechts: Rektor der FH JOANNEUM Karl Pfeiffer, Lehrende Maria Kormann, Studentin Lea Wyss, Studiengangsleiterin Beate Salchinger und Studentin Sabrina Mildner