Kurzmitteilung

Ukraine@FH JOANNEUM

 

Der Krieg in der Ukraine und dessen Auswirkungen auf die betroffenen Menschen hat auch die FH JOANNEUM zutiefst bestürzt. Die Abteilungen Gleichbehandlung und Vielfalt und Internationale Beziehungen der FH JOANNEUM sind erste Anlaufstellen für Betroffene und Unterstützer:innen für die Ukraine-Hilfe an der FH JOANNEUM (Ukraine@FH).

Unterstützung und Hilfe

Die Stabstelle für Gleichbehandlung und Vielfalt hat einen Leitfaden für Betroffene über Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten in der Steiermark / Österreich erstellt. Das Dokument richtet sich an die von Krieg und Flucht betroffenen Personen und an Unterstützende.

Angebot für Studierende und Studieninteressierte

Ukrainische Studierende werden an der FH JOANNEUM im Sommersemester 2022 von Studiengebühren befreit.

Geflüchtete Personen, die an der FH JOANNEUM studieren möchten, werden gerne beraten: Infos zu Beratung per E-Mail an info@fh-joanneum.at.

Für junge Erwachsenen mit hochschulischem Hintergrund haben wir ein vereinfachtes Zulassungsverfahren eingeführt: Mehr Informationen zur Bewerbung und Studium.

Infoveranstaltung

Am 2. Mai 2022 findet eine Infoveranstaltung für Studieninteressierte von 15:30 bis 17:30 Uhr im Audimax der FH JOANNEUM Graz statt. Anbei finden Sie alle Informationen dazu.

Deutschkurse

Die Abteilung Internationale Beziehungen an der FH JOANNEUM bietet geflüchteten Ukrainer:innen kostenlose Deutschkurse an.

Durch die großzügigen Spenden, die rasche Unterstützung der Stadt Graz und der Gemeinde Bad Gleichenberg sowie freiwillige Studierende und Lehrende mit Russisch- und/oder Ukrainischkenntnissen konnten von Mitte März bis Mitte Mai 2022 32 Deutschkurse gestartet werden, sechs davon für Senior:innen und einer für Jugendliche. Folgekurse im Sommer 2022 sind in Planung.

Spenden

  • Sachspenden (Medikamente und Verbandsmaterial) in Kooperation mit dem Roten Kreuz wurden bereits gesammelt und verteilt.
  • Aktionstag des Teams der „Tafel Österreich“ des Roten Kreuzes an den Standorten der FH JOANNEUM in Graz, Kapfenberg und Bad Gleichenberg: Am 7. April 2022 werden am jeweiligen Campusgelände lang haltbare Lebensmittel und Hygieneprodukte gesammelt.
  • Zeitspenden: Wenn Sie aktiv Ihre Zeit investieren möchten, um zu unterstützen, gibt es dafür die Möglichkeit im Team von Ukraine@FH JOANNEUM mitzuarbeiten. Freiwillige, die bei der Organisation von Spendenannahmen und Fundraising Events, dem Unterricht eines Deutschkurses für Geflüchtete und anderen Aktionen unterstützen können, weiterhin sehr willkommen! Hier geht es zur Anmeldung.

Die FH JOANNEUM hat ein Spendenkonto für die Unterstützung von Geflüchteten eingerichtet. Die Erlöse werden ausschließlich für Deutschkurse und Bildungsangebote im Rahmen der Initiative "Menschen auf der Flucht - FH JOANNEUM hilft" verwendet. Unter dem Spendenaufruf „10 Euro für einen Deutschkursplatz“ bitten wir weiterhin um Ihre Unterstützung!

Foto: FH JOANNEUM

Anlaufstellen

  • ÖSD-Prüfungszentrum an der FH JOANNEUM steht ukrainischen Geflüchteten offen, die an der FH JOANNEUM studieren möchten und ein Sprachzertifikat auf Niveau B2 nachweisen müssen.
  • Die Abteilung Internationale Beziehungen ist Partner der Kulturinitiative „Hunger auf Kunst und Kultur“ und kann geflüchteten Personen Kulturpässe ausstellen.
  • Die Stabstelle für Gleichbehandlung und Vielfalt ist Ansprechpartnerin für Studierende und Mitarbeitende mit psychischen Problemen: diversity@fh-joanneum.at.
  • Auch die Österreichische Hochschüler:innenschaft (ÖH) unterstützt in der aktuellen Lage tatkräftig vom Krieg betroffene Studierende finanziell: oeh-joanneum@fh-joanneum.at.
Hinweis:

Falls Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne per E-Mail unter info@fh-joanneum.at, telefonisch unter +43 316 5453-8800 oder auf unseren Social-Media-Kanälen Facebook und Instagram zur Verfügung.