Produktionstechnik und Organisation

Anorganische Chemie

Integrierte Lehrveranstaltung, 2.00 ECTS

 

Lehrinhalte

• Chemie der Hauptgruppenelemente, Chemie der Metalle
• Chemisches Gleichgewicht, Massenwirkungsgesetz, Säure-/Base-Definitionen
• Reduktion und Oxidation: Grundlagen, Redoxreaktionen, Elektrochemie, Standardpotentiale und Spannungsreihe, Elektrolyse, galvanische Elemente; Korrosion
• Reaktionen und Reaktionskinetik, Reaktionstypen
• Grundlagen katalytischer Reaktionsprozesse
• Einführung in die chemische Analytik anorganischer Stoffe

Lernergebnisse der LV

Die Studierenden kennen die industriell relevanten chemischen Grundlagen und Prozesse und deren Bedeutung in der Gestaltung von verfahrenstechnischen Prozessen. Sie haben Fertigkeiten im Umgang mit Chemikalien sowie modernen Laborgeräten erworben, um einfache Analysen selbst durchführen und auswerten zu können.

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Bücher:
Vorlesungsunterlagen, Handouts; K. Schwister u.a.: Taschenbuch der Chemie; G. Kickelbick: Chemie für Ingenieure; J. Hoinkis, E. Lindner: Chemie für Ingenieure; G. Blumenthal, D. Linke, S. Vieth: Chemie: Grundwissen für Ingenieure; C. E. Mortimer: Chemie – Das Basiswissen der Chemie; P.W. Atkins: Chemie – einfach alles; Gutmann/Hengge: Anorganische Chemie – Eine Einführung; E. Riedel: Allgemeine und Anorganische Chemie; B. König, H. Butenschön: Organische Chemie: Kurz und bündig; H. P. Latscha, U. Kazmaier, H. A. Klein: Organische Chemie: Chemie-Basiswissen II;

Art der Vermittlung

Integrierte Lehrveranstaltung

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Chemie, Physik, Werkstoffkunde 1 und 2, Verfahrenstechnik Grundlagen

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Schriftliche oder mündliche Prüfung