Public Communication

Medien, Politik und Wirtschaft im internationalen Kontext

Seminar, 5.00 ECTS

 

Beschreibung aus Antrag

Lehrinhalte:
Definition(en) von Politischer Kommunikation
Akteure Politischer Kommunikation
Erkl?rungsans?tze f?r das Dreieck Politik ? politische PR ? Journalismus
Organisations- und medienzentrierter Politik
Amerikanisierung, Globalisierung und Professionalisierung von Politikkampagnen
Meinungsforschung und Politik
Historische, mediale und soziologische Rahmenbedingungen von Politik und Wahlk?mpfen
Kampagnenf?hrung
Politik und SpracheDefinition(en) von Politischer Kommunikation
Akteure Politischer Kommunikation
Erkl?rungsans?tze f?r das Dreieck Politik ? politische PR ? Journalismus
Organisations- und medienzentrierter Politik
Amerikanisierung, Globalisierung und Professionalisierung von Politikkampagnen
Meinungsforschung und Politik
Historische, mediale und soziologische Rahmenbedingungen von Politik und Wahlk?mpfen
Kampagnenf?hrung
Politik und Sprache

Lehrziele:
F?higkeit zur Deutung von politischen Prozessen als Herstellung und Darstellung.
Differenzierung von Politik als ?Schauspiel? auf der Vorder- und auf der Hinterb?hne.
Interpretation von politischen Kampagnen vor der Folie von internationalen Entwicklungen bzw. Vorbildern.
Evidenzbasierung und Entwicklung von politischen Kampagnen.F?higkeit zur Deutung von politischen Prozessen als Herstellung und Darstellung.
Differenzierung von Politik als ?Schauspiel? auf der Vorder- und auf der Hinterb?hne.
Interpretation von politischen Kampagnen vor der Folie von internationalen Entwicklungen bzw. Vorbildern.
Evidenzbasierung und Entwicklung von politischen Kampagnen.

Literatur:
Die Welt im 20. Jahrhundert nach 1945. Hg. v. Helmut Konrad und Monika Stromberger. Wien 2010.
? F??ler, Peter E.: Globalisierung. Ein historisches Kompendium. K?ln [u. a.] 2007.
? Filzmaier, Peter [u. a.]: Internationale Politik. Wien 2006.
? Wer beherrscht die Medien. Die 50 gr??ten Medienkonzerne der Welt. Hg. v. Lutz Hachmeister und G?nther Rager. M?nchen 2000.
? Judt, Tony: Geschichte Europas von 1945 bis zur Gegenwart. Frankfurt aM 2009.
? Klassiker des ?konomischen Denkens 02: Von Vilfredo Pareto bis Amartya Sen. Hg. v. Heinz-Dieter Kurz. M?nchen 2009.
? Mediensysteme im internationalen Vergleich. Hg. v. Barbara Thoma?. Konstanz 2007.
? M?ller, Klaus: Globalisierung. Frankfurt aM 2002.
? Neue Medienumwelten. Zwischen Regulierungsprozessen und allt?glicher Aneignung. Hg. v. Eike Hebecker [u a.]. Frankfurt aM und New York 1999.
? Reich, Robert: Superkapitalismus. Wien die Wirtschaft unsere Demokratie untergr?bt. Frankfurt aM 2008.
? Wilke J?rgen: Grundz?ge der Medien- und Kommunikationsgeschichte. K?ln [u. a.] 2000.
? Winkler, Hartmut: Basiswissen Medien. Frankfurt aM 2008.
? B?rger online. Die Entwicklung der politischen Online-Kommunikation in Deutschland. Hg. v. Martin Emmer [u. a.]. Konstanz 2011.
? Der Journalismus-Report III. Politikjournalismus in ?sterreich. Hg. v. Andy Kaltenbrunner [u. a.]. Wien 2010.
? Hofer, Thomas: Spin Doktoren in ?sterreich. Die Praxis amerikanischer Wahlkampfberater. Was sie k?nne, wen sie beraten, wie sie arbeiten. Wien 2005.
? Jarren, Otfried und Donges, Patrick: Politische Kommunikation in der Mediengesellschaft. Eine Einf?hrung, 2., ?berarbeitete Auflage. Wiesbaden 2006.
? Politik in der Medienarena. Praxis politischer Kommunikation in ?sterreich. Hg. v. Fritz Plasser. Wien 2010.
? Rhomberg, Markus: Politische Kommunikation. Eine Einf?hrung f?r Politwissenschaftler. Paderborn 2009.
? Schulz, Winfried: Politische Kommunikation. Theoretische Ans?tze und Ergebnisse empirischer Forschung, 3., ?berarbeitete Auflage. Wiesbaden 2011.

Kompetenzerwerb aus übergeordnetem Modul

Die Absolventin/der Absolvent besitzt detaillierte, sozialwissenschaftlich fundierte Kenntnisse über das aktuelle politische, sozio-ökonomische und mediale Umfeld und die umfassenden Transformationsprozesse, die aktuell auf dieses einwirken. Sie können die Position der eigenen Institution, des eigenen Unternehmens in diesem Umfeld analysieren und entsprechende kommunikative Erfolgsstrategien entwickeln, selbst wenn einige Variablen des Wandels noch unbekannt sind. Dabei haben sie in hohem Maß die Fähigkeit, die Folgen eigenen Handels in rechtlicher wie ethischer Hinsicht sowie in Hinblick auf Geschlechtergerechtigkeit und die Herausforderungen einer diversen Gesellschaft zu reflektieren.

Literatur aus übergeordnetem Modul

Bücher:
Fachzeitschriften:

Lernmethode

SEMINAR

Bewertung

schriftliche/mündliche Abschlussprüfung