Public Communication

Marken- und Community Building

Integrierte Lehrveranstaltung, 3.00 ECTS

 

Lehrinhalte

Markenstrategien und ihre Definition; Marke und Identität;
Marken-Accounts in sozialen Medien;
Eigenschaften von Marken-Communities;
Erfolgsfaktoren bei Text-, Bild- und medialen Inhalten;
Kuratieren von usergenerierten Inhalten;
Storytelling und Entwicklung der Markenidentität durch und mit Communities (Crowdsourcing);
Umgang mit Feedback und Krisen;
Employer Branding;

Lehrziele/Kompetenzerwerb:
Die TeilnehmerInnen kennen den Begriff der Marke und Grundsätze der klassischen Markenführung. Sie kennen wichtige Besonderheiten der Entwicklung von Marken im Web. Sie können eine Marke auf und mit Community-/Social Media-Plattformen betreuen und innovative Inhalte im Sinne der Markenstrategie konzipieren und präsentieren. Sie können Communities organisieren, die Inhalte, Aspekte einer Marke oder die Markenidentität in Crowdsourcing-Prozessen entwickeln.

Literaturempfehlungen/verwendete Literatur:
Esch, Franz-Rudolf: Strategie und Technik der Markenführung. München: Vahlen, Franz, 2011.
Gruber, Georg: Planungsprozess der Markenkommunikation in Web 2.0 und Social Media: Ziele, Strategieoptionen, Erfolgskontrolle. Saarbrücken: VDM Verl. Dr. Müller, 2008.
Solis, Brian: Engage! the complete guide for brands and businesses to build, cultivate, and measure success in the new Web, revised And updated, 2011

Lernergebnisse der LV

Die Absolventin/der Absolvent besitzt detaillierte Kenntnisse über …

Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Bücher:
Fachzeitschriften:

Art der Vermittlung

Projektorientierte Arbeit. Die Einführung in das Thema erfolgt durch einen Vorlesungsteil mit Beiträgen externer Fachleute. Parallel dazu betreuen die TeilnehmerInnen in Gruppen (reale oder fiktive) Markencommunities und entwickeln dabei Konzepte und Präsentationen für Inhaltstypen oder Relaunches.

Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Sozialisierung

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Mündliche Prüfung und Bewertung der Projektarbeit