Soziale Arbeit

Handlungsfeld Gruppe 2 B: Sozialarbeit mit AsylwerberInnen und MigrantInnen

Seminar, 2.00 ECTS

 

Lehrinhalte

Soziale Arbeit im Zusammenhang mit Migration/Asyl umfasst Beratungs-, Betreuungs- und Bildungsangebote für MigrantInnen und die Folgegenerationen, richtet sich als antirassistische Arbeit aber ebenso an Mehrheitsangehörige und will sogenannte „interkulturelle Kompetenzen“ bei verschiedenen Berufsgruppen fördern. Weiters werden gemeinsame Aktivitäten zwischen unterschiedlichen (sub-)kulturellen Gruppen organisiert und pädagogisch begleitet.

Soziale Arbeit in Migrationsgesellschaften ist heute gefordert, Antworten auf differenzierte und vielschichtige Problemlagen zu finden. Sie hat sich zugleich einer kritischen Reflexion über ihren Beitrag zur Konstruktion sozialer Probleme und eine über viele Jahre tradierte paternalistische „Fürsorgestrategie“ gegenüber EinwanderInnen zu stellen. Interkulturelle Kompetenzen als Schlüsselqualifikationen für SozialarbeiterInnen werden sowohl für die Arbeit in Einwanderungs­gesellschaften als auch für Tätigkeiten im Ausland benötigt. Diese sollten eine differenzsensible und rassismuskritische Perspektive implizieren, um eine Bestätigung essentialistischer Konstruktionen von „kultureller Identität“ entgegenzuwirken.




Lernergebnisse der LV

Die Studierenden verfügen über Kenntnisse zu folgenden Themen

    Lebenssituation von MigrantInnen und Flüchtlinge in Österreich, Beratung/ Betreuung von MigrantInnen und Geflüchteten, Integration am Arbeitsmarkt
    Überblick über die wichtigsten Bestimmungen im Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz, Staatsbürgerschaftsgesetz und Asylgesetz und Reflexion über die Anwendungspraxis
    Grundbegriffe Flucht – Migration – Integration; globale Migration – Migration nach Österreich - transnationale Migration; Diversität, Diskriminierung und Rassismus.
    Sozialarbeit in der Migrationsgesellschaft. Implikationen aktueller Migrations-, Integrations- und Differenzdiskurse

Die Studierenden verfügen über Analyse- und Selbstreflexionsfähigkeiten und können strukturelle Kontexte Sozialer Arbeit in der Migrationsgesellschaft reflektieren.












Empfohlene oder verpflichtende Fachliteratur und andere Lernressourcen bzw. –instrumente

Blank, Beate & Gögercin, Süleyman & Sauer, Karin E. & Schrambowski, Barbara (Hrsg.), (2018): Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft. Grundlagen – Konzepte – Handlungsfelder. Wiesbaden: Springer VS

Schirilla, Nausikaa (2016): Migration und Flucht. Orientierungswissen für die Soziale Arbeit. 1. Auflage. Stuttgart: Verlag W. Kohlhammer

Weitere Literatur wird in der LV bekannt gegeben.

Sowie siehe Bibliothek  - Semesterapparat zur LV




Art der Vermittlung

Wissensvermittlung durch Theorie-Inputs sowie interaktive Methoden wie Einzel-, Paar- und Gruppenarbeiten, Rollenspiele, Einsatz unterschiedlicher Medien (z.B. Kurzfilme), Exkursion zu praxisrelevanten Einrichtungen, Diskussionen und Präsentationen der Teilnehmenden.




Voraussetzungen und Begleitbedingungen

Prüfungsmethode und Beurteilungskriterien

Genaue Beurteilungskriterien werden in der ersten Vorlesung bekanntgegeben. Weiters sind diese auf Moodle zu finden.